Musik

Abbau der Ost-Orchester wird beklagt

Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) sieht auch 25 Jahre nach der deutschen Einheit die Orchester im Osten noch nicht gesichert. DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens verwies auf den im Einigungsvertrag von 1990 enthaltenen Passus, wonach die kulturelle Substanz keinen Schaden nehmen solle. Mertens beklagte, dass die Zahl der Kulturorchester in Ostdeutschland seit 1992 von 72 auf 43 geschrumpft ist. Allein in Thüringen seien in den vergangenen 25 Jahren von 1070 Musikerarbeitsplätzen 470 abgebaut worden.