Kultur

Gleich drei deutsche Regisseure erhalten Studenten-Oscar

Die Chancen standen gut. Drei deutsche Nachwuchsregisseure sind bei den Studenten-Oscars in der Kategorie „Ausländischer Film“ in die engere Wahl gekommen. Drei von sieben. Die Sensation aber ist, dass sie nun auch alle drei in die Endrunde gekommen sind. Und somit die ganze Konkurrenz aus dem Ausland ausgestochen haben. Wie die Oscar-Academy am Dienstag (Ortszeit) in Beverly Hills mitteilte, haben sich die Filme „The Last Will“ von Dustin Loose, „Everything Will Be Okay“ von Patrick Vollrath und „Fidelity“ von Ilker Çatak durchgesetzt. Mit den Studenten-Oscars ehrt die Akademie seit 1972 Auslandsregisseure und Talente von Filmhochschulen in den USA.

Loose kommt von der Filmakademie Baden-Württemberg. Sein Kurzfilm „Erledigung einer Sache“ handelt von einem jungen Mann (Ludwig Trepte), der seinem totgeglaubten Vater in der Psychiatrie begegnet. Er sei „erst mal völlig überwältigt“, sagte Loose am Mittwoch, er habe aber schon konkrete Ideen für weitere Projekte, für die es nun wohl einfacher wird, Geldgeber zu finden. Nachwuchsregisseur Ilker Çatak, der in Berlin und Hamburg studierte, konnte sein Glück noch gar nicht fassen: „Das ist ein wahnsinniges Hochgefühl, zu wissen, dass der Film die Leute universell berührt.“ Sein Abschlussfilm „Sadakat/Fidelity“ an der Hamburg Media School, der bereits den Max-Ophüls-Preis 2015 erhielt, spielt 2014 in Istanbul, dort gerät eine Ärztin ins Visier der Polizei, weil sie einen Polit-Aktivisten aufnimmt. Vollrath von der Filmakademie Wien erzählt in „Alles wird gut“ die Geschichte eines geschiedenen Vaters, der seine Tochter für ein Wochenende abholt. Beim Max-Ophüls-Festival wurde der Film als bester mittellanger Film geehrt.

Auch Filmemacher aus Belgien, Mexiko, England und Schweden waren nominiert. Sieben Regisseure hatten es in die Endrunde geschafft. Die drei deutschen Gewinner können die Preise am 17. September in Los Angeles in Empfang nehmen. Erst bei der Verleihung wird bekannt, wer von ihnen den Oscar in Gold, Silber oder Bronze erhält.