Kino

Regisseurin Annekatrin Hendel plant ersten Spielfilm

Die Berliner Dokumentarfilmerin Annekatrin Hendel zieht als Stipendiatin in die Villa Aurora in Los Angeles. Dort werde die Regisseurin („Vaterlandsverräter“, „Anderson“) an ihrem ersten Spielfilmprojekt arbeiten, wie das Medienboard Berlin-Brandenburg am Dienstag mitteilte. Die Villa Aurora war das Exildomizil des Schriftstellers Lion Feuchtwanger in Los Angeles. Das Medienboard-Stipendium wurde zum fünften Mal vergeben. Hendel brachte zuletzt die Doku „Fassbinder“ über den legendären Filmemacher ins Kino.