In Jerusalem

Berliner Schauspieler Fred Düren gestorben

Fred Düren spielte 30 Jahre lang durchgängig am Deutschen Theater. Jetzt starb er im Alter von 86 Jahren in Jerusalem. Dort hatte er als Rabbiner gelebt.

Foto: Rainer Jensen / dpa

Der frühere Berliner Schauspieler Fred Düren ist im Alter von 86 Jahren in Jerusalem gestorben. Er lebte dort seit 1988 als Rabbiner. „Das Deutsche Theater und viele seiner Mitarbeiter trauern um Fred Düren“, erklärte Intendant Ulrich Khuon auf der Homepage des Theaters. Seit 2008 war der Schauspieler Ehrenmitglied des Hauses.

Dem Ensemble gehörte der gebürtiger Berliner von 1958 bis 1988 an. Bekannt wurde er mit Rollen wie Shylock, Faust oder Ödipus, zudem spielte er in zahlreichen DEFA-Filmen. Nach mehreren Jerusalem-Reisen entschied er sich 1988, als Rabbiner in Israel zu bleiben. Dort starb er laut der Traueranzeige seiner Familie bereits am 2. März und wurde auf dem Ölberg beerdigt.