Serien

Von wilden Männern, Zeitreisen und der Liebe

Diana Gabaldons Historien-Romanze „Outlander“, zu Deutsch „Feuer und Stein“, flimmert ab Sommer über amerikanische Bildschirme. Ob und wann die Serie nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

Foto: Matt Sayles / picture alliance / AP Images

Geschichten aus fernen Zeiten liegen im Trend: Die Serie „Game of Thrones“ nach den Romanen von George R. R. Martin brachte dem US-Sender HBO nicht nur zum Staffelfinale Traumquoten ein. Nun zieht der Sender stark nach – und verfilmt seit Oktober die Historien-Romanze „Outlander“, auf Deutsch „Feuer und Stein“, von Diana Gabaldon.

Geht es nach den Verkaufszahlen der Bücher, kann starz mit einem vollen Erfolg rechnen. Die sieben Bände der Saga gingen bis dato mehr als 20 Millionen über den Ladentisch. Ein Grund für ihren Erfolg dürfte die ungewöhnliche Mischung aus Science-Fiction, Historie und Romanze sein.

Zeitreisende wider Willen

Die Rahmenhandlung ist schnell erzählt: Während ihrer zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann im Jahre 1945 in den schottischen Highlands wird Krankenschwester Claire Beauchamp Randall versehentlich zurück in das 18. Jahrhundert katapultiert.

Dort gerät sie mitten in die erbitterte Auseinandersetzung zwischen Schotten und Engländern, wird für ihr merkwürdiges Auftreten beargwöhnt und findet sich in lebensbedrohlichen Situationen wieder.

Schnell jedoch trifft Claire auf James Fraser, der ihr nicht nur mehrmals das Leben rettet, sondern auch zum neuen Mann an ihrer Seite wird. Stellt sich nur die Frage: Zurück zum Ehemann in die Zukunft, oder doch lieber im 18. Jahrhundert bleiben?

Autorin übernimmt eine Rolle

Für die Serie wurden keine Hollywood-Größen gecastet. Stattdessen setzt der Sender auf zwei bisher eher unbekannte Namen: Die Irin Caitriona Balfe wird die Rolle der Claire übernehmen, an ihrer Seite rauft und kämpft der Schotte Sam Heughan als James Fraser. Produzent und Drehbuchautor ist Ronald Moore, der bereits die US-Fernsehserie Battlestar Galactica zu einem Erfolg gemacht hat.

Ab Sommer 2014 soll der erste Teil der Saga über amerikanische Bildschirme flimmern. Ein genauer Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest. Auch ist unklar, ob und wann die Serie nach Deutschland kommt.

Immerhin, mehrere Informationen zum Inhalt selbst sind bereits durchgesickert. Etwa, dass die Eröffnungsszene nicht mit der in dem Buch übereinstimmen wird. Außerdem soll die Autorin Diana Gabaldon eine kleine Rolle in der Serie übernehmen. Welche, ist noch nicht bekannt. Allerdings ist damit zu rechnen, dass sie nicht vor der fünften Episode zu sehen sein wird.