Voting-Panne

Bekommt Herr Schöne eine zweite Chance bei DSDS?

Nach seinem Ausscheiden ist DSDS-Kandidat Schöne wütend. Denn Moderator Schreyl unterlief beim Voting ein Fehler. Nun stimmt das Publikum über eine zweite Chance ab.

Foto: dapd / dapd/DAPD

In der ersten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" flog der exzentrische Kandidat Christian Schöne raus – zu wenig Zuschauer hatten beim Telefonvoting für den Paradiesvogel gestimmt. Doch "der Herr Schöne", wie er sich selbst gerne tituliert, fühlt sich ungerecht behandelt:

Nicht nur habe RTL ihm ein schrilles Outfit und den falschen Song aufgezwungen, gegenüber " Bild " beschwerte sich Schöne außerdem, ein Versprecher von Moderator Marco Schreyl habe ihn womöglich die entscheidenden Stimmen gekostet.

Tatsächlich hatte Schreyl in der Show einmal die falsche Nummer für Schöne angesagt – abgesehen von dem einmaligen Versprecher wurde jedoch in der fast vierstündigen Show durchweg die richtige Nummer genannt und eingeblendet.

Dennoch gibt RTL dem Sänger eine von ihm geforderte zweite Chance: 24 Stunden lang, bis zum 29. Februar um 6 Uhr morgens können DSDS-Fans auf "RTL.de" abstimmen , ob Schöne bei der nächsten Liveshow doch wieder dabei sein soll.