Britische Albumcharts

Amy Winehouse erfolgreicher als zu Lebzeiten

Mit dem Album "Lioness: Hidden Treasures" steht Sängerin Amy Winehouse auf Platz eins der britischen Charts. Knapp 200.000 Fans kauften sich die CD.

Foto: REUTERS

Mehr als vier Monate nach ihrem Tod steht die britische Soulsängerin Amy Winehouse mit einer posthum veröffentlichten CD an der Spitze der britischen Albumcharts. Die Platte "Lioness: Hidden Treasures" wurde seit ihrer Veröffentlichung vor einer Woche bis Sonntag mehr als 194.000-mal im Vereinigten Königreich verkauft, wie die Official Charts Company mitteilte.

Es sind die besten Wochen-Verkaufszahlen in Winehouses gesamter Karriere. Das Album wurde nach dem Tod der Sängerin im Juli zusammengestellt und enthält neue und bisher unveröffentlichte Stücke, alternative Versionen von Songs aus Winehouses Repertoire sowie Aufnahmen von Klassikern.

Spenden für jugendliche Suchtkranke

Ein Teil des Verkaufserlöses geht an die nach der Sängerin benannte Stiftung , die gefährdete Jugendliche aus sozial schwachem Milieu im Kampf gegen Sucht, Krankheit und finanzielle Probleme unterstützt.

Winehouse war am 23. Juli im Alter von 27 Jahren tot in ihrer Wohnung in London gefunden worden. Wie eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, hatte sie einen Alkoholpegel von über vier Promille. Die fünffache Grammy-Gewinnerin hatte seit Jahren mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen.