Weltgrößter Branchentreff

Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Pforten

Der Buchhandel im Internet boomt. Aus diesem Grund steht die diesjährige Frankfurter Buchmesse unter dem Themenschwerpunkt digitaler Wandel. Der weltgrößte Branchentreff wird am heutigen Dienstag eröffnet.

Foto: dpa / dpa/DPA

In Frankfurt wird am heutigen Dienstag die 63. Buchmesse eröffnet. Zum weltgrößten Branchentreff werden bis zum Sonntag (16.10.) rund 7500 Aussteller aus 110 Ländern erwartet. Ausstellerzahl und vermietete Fläche bewegen sich nach Angaben der Organisatoren auf dem Stand des Vorjahrs.

Wichtigstes Thema ist der digitale Wandel. Auf der Messe werden multimediale Anwendungen – zum Beispiel für das elektronische Buch – im Zentrum stehen. Insgesamt werden auf der Messe mit ihren mehr als 3000 Veranstaltungen und rund 1000 Autoren fast 300.000 Besucher erwartet. Am Wochenende ist auch das allgemeine Publikum zugelassen.

Zur Eröffnung der Messe sprechen Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) und der isländische Präsident Olafur Ragnar Grimsson. Buchmessen-Ehrengast Island bringt 38 Autoren und 203 Neuerscheinungen mit.

Island ist bisher das kleinste Land, das seine Literatur und Kultur auf der weltgrößten Bücherschau präsentiert. In kaum einem anderen Land wird jedoch mehr gelesen und gibt es - gemessen an der Einwohnerzahl von 320.000 – so viele Schriftsteller.