Kachelmanns Firma

Meteomedia verliert "Tagesthemen"-Wetter

Das Kachelmann-Unternehmen Meteomedia hat seine Vorreiter-Rolle bei den Wettervorhersagen der ARD verloren. Künftig werden die "Tagesthemen" von Cumulus beliefert.

Foto: dpa / dpa/DPA

Der Wetterdienst Meteomedia von Jörg Kachelmann verliert die Federführung für das „Tagesthemen“-Wetter. Zwar soll das Unternehmen weiterhin die Wetterdaten liefern, aber für Produktion und Moderation sei vom 1. Januar 2012 an die Bavaria-Tochter Cumulus verantwortlich, sagte Programmdirektor Volker Herres laut einem Sprecher.

Der Beschluss der ARD-Intendanten vom 21. Oktober stehe noch unter Gremienvorbehalt, betonte der Sprecher am Samstag. „Cumulus wird jetzt klären, welche Moderatoren für das kommende Jahr verpflichtet werden“, erläuterte Herres. Derzeit präsentieren Claudia Kleinert und Sven Plöger das Wetter nach den "Tagesthemen".

Kachelmann hatte Meteomedia mit Sitz in der Schweiz 1990 gegründet. Der spektakuläre Missbrauchsprozess gegen den 53-Jährigen war vor wenigen Wochen endgültig zu Ende gegangen, als der Freispruch rechtskräftig wurde. Im Zuge dessen wurde noch einmal über eine Rückkehr Kachelmanns auf den Bildschirm spekuliert.