Komödie

Eine Woche ist alles erlaubt – Was täten Sie?

Die Farrelly-Brüder bieten "Eine Woche ohne Regeln". Als Gegengift porträtiert Bertram Verhaag zwei Gentechnik-Forscher.

Wieder mal eine Buddy-Komödie made in Hollywood: Rick (Owen Wilson) und Fred (Jason Sudelkis), beide um die 40 und in ihren Ehen tödlich gelangweilt, hecheln zum Verdruss ihrer Frauen Maggie (Jenna Fisher) und Grace (Christina Applegate) jeder attraktiven Frau hinterher. Deshalb bekommen sie von ihren Angetrauten eine Radikalkur verpasst. In "Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln" dürfen die beiden die Sau rauslassen – ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Rick und Fred sind begeistert. Doch der Schuss geht gewaltig nach hinten los. Die Brüder Bobby und Peter Farrelly, von denen auch „Verrückt nach Mary“ und „Nach 7 Tagen ausgeflittert“ stammt, greifen mit ihren Gags gern unter die Gürtellinie.

"Gekaufte Wahrheit – Gentechnik im Magnetfeld des Geldes“

Árpád Pusztai und Ignacio Chapela sind bedeutende Forscher im Bereich der Gentechnik. Beide Männer haben den Fehler begangen, kritische Ergebnisse zu gentechnisch veränderter Nahrung zu veröffentlichen. Seither stehen sie beruflich auf dem Abstellgleis. In seiner Dokumentation erzählt Regisseur Bertram Verhaag ihre Geschichte. Entstanden ist ein Film über Gentechnik und Meinungsfreiheit, der einem politischen Thriller gleicht. Das Werk wurde bereits auf zahlreichen Filmfestivals begeistert aufgenommen.