Remake

"Dirty Dancing" kommt wieder auf die Leinwand

Der berühmteste Tanzfilm aller Zeiten kommt wieder ins Kino. In neuem Gewand, jedoch mit alten Bekannten. Der Choreograph des Originals, Kenny Ortega, übernimmt die Regie.

Foto: picture-alliance / Mary Evans Pi / picture-alliance / Mary Evans Pi/Ronald Grant Archive / Mary Evan

"Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?" Schon bald ist dieser berühmte Satz aus der Tanzfilmgeschichte wieder auf der großen Leinwand zu sehen und zu hören. Für die Neuverfilmung des Klassikers "Dirty Dancing" ist nach Angaben des "Hollywood Reporters" Kenny Ortega als Regisseur verpflichtet worden.

Ganz fremd wird ihm die Geschichte des Tanzlehrers und der reichen Tochter nicht vorkommen: In dem Originalfilm von 1987 hatte Ortega die Choreografie der Tanzszenen mit Patrick Swayze und Jennifer Grey geleitet.

Zuletzt hatte der gebürtige Kalifornier als Choreograf zusammen mit Michael Jackson an dessen Comeback-Tour gearbeitet und nach Jacksons Tod die Regieführung des Dokumentarfilms "This is it" übernommen. 2006 wurde Ortega für seine Inszenierung des Tanzfilms "High School Musical" mit einem Emmy ausgezeichnet.