Filmmusical

"Grease"-Star Annette Charles mit 63 gestorben

In "Grease" fiel sie durch eine legendäre Tanzszene mit John Travolta auf, in bekannten US-Serien hat sie mitgespielt – nun ist Annette Charles tot.

Foto: Paramount Pictures / Paramount Pictures/Archiv

Annette Charles, John Travoltas aufreizende Tanzpartnerin aus "Grease", ist tot. Die Schauspielerin starb nach Angaben der "Washington Post" sowie von "E! Online" bereits am 3. August 2011 in Los Angeles nach einem Krebsleiden. Auch andere US-Medien beriefen sich bei der Todesmeldung auf ihren Sprecher oder die Mutter. Die Schauspielerin wurde 63 Jahre alt.

Charles hatte in den Siebzigern in vielen bekannten US-Serien mitgespielt. Richtig bekannt wurde sie aber erst 1977 mit dem Filmmusical "Grease". Darin spielt sie "Cha Cha" DiGregorio, die John Travolta und dessen neue Flamme Sandy (Olivia Newton-John) auseinanderbringen soll. Legendär ist die turbulente Tanzszene zwischen Charles und Travolta.

Nur etwa zwei Monate zuvor war Jeff Conaway gestorben, der in dem Tanzfilm den aalglatten Kenickie gespielt hatte. Er wurde 60 Jahre alt und starb ebenfalls in Los Angeles. Der Schauspieler war mehrere Wochen zuvor ohnmächtig in seiner Wohnung gefunden worden und lag seitdem im Koma.

Conaway war seit Jahren von Kokain, Schmerzmitteln und Alkohol abhängig. Ohne Hoffnung auf Besserung wurden die Geräte, die ihn über Wochen am Leben gehalten hatten, Ende Mai abgeschaltet.