Netrebko und Schrott

Opern-Traumpaar inszeniert romantischen Showdown

Tausende bejubelten in München den Auftritt Anna Netrebkos und ihres Partners Erwin Schrott. Die beiden präsentierten sich schwer verliebt.

Foto: picture alliance / Wild & Team / / picture alliance / Wild & Team //www.picturedesk.com

Unter freiem Himmel haben die Opernstars Jonas Kaufmann, Anna Netrebko und ihr Lebensgefährte Erwin Schrott am Freitagabend auf dem Münchner Königsplatz zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne gesungen. Für das „Gipfeltreffen der Stars“ suchten sie sich Musicalsongs und mehrere Arien aus, die zum Großteil nicht zu den Ohrwürmern der Opernwelt gehören. Während des Konzerts sangen die Künstler mehrere Soli, fanden sich aber auch immer wieder zum Duett oder Terzett zusammen.

Für die größte Begeisterung sorgte aber Bewährtes: Star-Tenor Kaufmann (42) mit Richard Taubers Stück „Du bist die Welt für mich“, das er zugleich mit einer kleinen Liebeserklärung an seine Heimatstadt München verband, in der er auch musikalisch groß geworden ist. „Sie können sich vorstellen, wie wohl es mir geht“, sagte er dem Publikum, das sich mit Regenkleidung und warmen Jacken gegen die Kälte schützte – und zur Freude Kaufmanns bis zum Ende des Konzerts trocken blieb. „Ich bin Münchner, und ich hätte mich furchtbar geschämt, wenn das hier heute baden gegangen wäre.“

Aber auch das Opern-Traumpaar, das nie so genannt werden will, überzeugte als Duo – besonders mit einem Song aus „Porgy und Bess“, den die Sopranistin Netrebko und Bass-Bariton Schrott mit einem Kuss auf der Bühne krönten. Für tosenden Applaus sorgte das Opern-Trio aber erst mit drei Zugaben nach dem Konzert.

Trotz herbstlicher Temperaturen und dunkler Wolken am Himmel war das Konzert nach Angaben der Veranstalter mit rund 15.000 Zuhörern ausverkauft. Nach dem Auftakt in München treten die drei Stars in Wien (6. August) und Berlin (16. August) gemeinsam auf.