Neue Technik

Samstagabend-Spiel der Bundesliga in 3D

Demnächst sitzt man nicht mehr nur noch im Kino mit 3D-Brille auf der Nase vor dem TV. Auch die Fußball-Bundesliga gibt es dreidimensional.

Die 3D-Anhänger unter den Fußballfans kommen auch in der neuen Bundesliga-Saison auf ihre Kosten. Zukünftig wird das 18.30-Uhr-Spiel am Samstagabend in 3D produziert und bei den Live-TV-Partnern Sky und Liga Total gesendet.

Den Beginn macht die Partie Hertha BSC Berlin – 1. FC Nürnberg am 6. April. In der vorigen Rückrunde war sonntags ein 3D-Spiel im Angebot.

Nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) werden insgesamt acht 3D-Kameras an unterschiedlichen Positionen im Stadion eingesetzt.

Das dreidimensionale Seherlebnis soll den Eindruck vermitteln, ganz nah am Spielgeschehen beteiligt zu sein. Für den Empfang ist neben der obligatorischen 3D-Brille auch ein entsprechend umgerüsteter Fernsehapparat notwendig.