Anna-Maria Zimmermann

DSDS-Star singt nach Unfall wieder im Fernsehen

Anna-Maria Zimmermann hat einen schweren Hubschrauberunfall überlebt. Obwohl sie noch immer teilweise gelähmt ist, trat sie nun im Fernsehen auf.

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa

Mit einem bewegenden Auftritt in Florian Silbereisens "Sommerfest der Rekorde" hat sich DSDS-Star Anna-Maria Zimmermann zurück ins Leben gesungen. Ihr Lied "1000.000 leuchtende Sterne" begeisterte die Zuschauer.

Das einzige sichtbare Zeichen ihres schweren Unfalls war der gelähmte linke Arm, den sie mithilfe einer schwarzen Schlinge eng an ihren Körper gebunden hatte.

Dass Anna-Maria Zimmermann überhaupt wieder auf einer Bühne steht, kommt einem Wunder gleich. Lange Zeit hatte die Schlagersängerin um ihr Leben gerungen. Die Verletztungen, die sich Zimmermann bei ihrem schweren Hubschrauberunfall im vergangenen Jahr zuzog, waren so bedrohlich, dass sie zeitweise sogar ins künstliche Koma versetztworden war.

"Der Aufritt war wie eine zweite Geburt", sagte die Sängerin der "Bild"-Zeitung.

Sie gehe davon aus, dass sie in etwa einem Jahr auch ihren linken Arm wieder etwas wird bewegen können. "Aber beim Stimmungssong `Die Hände zum Himmel` werde ich wohl nie mehr mitmachen", sagte Zimmermann mit trotzigem Humor.

Zimmerman fühlt sich verbunden mit Samuel Koch

Mit besonderer Anteilnahme verfolgt Anna-Maria Zimmermann auch das Schicksal des verunglückten "Wetten dass..?"-Kandidaten Samuel Koch . "Samuel ist wie ich in eine Situation geraten, die wir niemals für möglich gehalten hätten." Sie glaubt fest daran, dass auch Koch wieder gesund wird.