Actionheld

Schwarzenegger plant Rückkehr in "Terminator 5"

"I'll be back" hatte Schwarzenegger schon im ersten Teil von "Terminator" gesagt. Jetzt will er sein Versprechen erneut einlösen.

Arnold Schwarzenegger (63) könnte noch einmal in seiner "Terminator"-Paraderolle vor der Kamera stehen. Die Talentagentur CAA, die Schwarzenegger unter Vertrag hat, sucht einen Studiopartner für eine fünfte Folge des Cyborg-Spektakels, berichtete "Variety". Arnold sei die ideale Besetzung, sagte Produzent Robert Cort dem Branchenblatt. Justin Lin ("Fast & Furious Five") soll die Regie übernehmen.

Für den ersten "Terminator" holte James Cameron den gebürtigen Österreicher 1984 vor die Kamera. Es folgten "Terminator 2 – Tag der Abrechnung" (1991) und "Terminator 3 – Rebellion der Maschinen" (2003) mit Schwarzenegger in der Hauptrolle. In "Terminator – Die Erlösung" (2009) spielte der Star nach seiner Wahl zum kalifornischen Gouverneur nicht mehr mit.

Im Februar, kurz nach Ende seiner Amtszeit, hatte der frühere Action-Star seiner Agentur grünes Licht gegeben, Rollenangebote zu prüfen. Ende März verkündete Schwarzenegger, dass er als Cartoon-Figur mit dem Namen "The Governator" ins Unterhaltungsgeschäft zurückkehre. Für das kommende Jahr plane er eine TV-Zeichentrickserie und ein Comic-Buch. "Spider-Man"-Schöpfer Stan Lee steht ihm bei dem Projekt zur Seite.