Kuppelshow "Jugendliebe"

Macht Inka Bause als nächstes "Bauer sucht Sau"?

RTL hat eine neue Kuppelshow erfunden. Außer Moderatorin Inka Bause ist daran wenig echt. Wen verkuppelt der Sender als nächstes?

Inka Bause hat sich neu erfunden. Jahrelang hat sie landauf, landab Hühnerställe abgeklappert, um sich den Ruf zu erwerben, sie bringe zusammen, was nicht zusammengehört: Mistgabeln und High Heels, Grützwurst und Anti-Mücken-Spray, Bauern und Püppchen.

In ihrer neuen Dokusoap reist die wind- und wettergeprüfte Glücksbotin in die Vergangenheit, um Paare zusammenzubringen, die schon seit einer Ewigkeit keine Paare mehr sind. Das Ganze hat RTL dann " Jugendliebe" genannt. "Vergissmeindoch“ wäre wohl ein passenderer Titel gewesen.

Nehmen wir zum Beispiel Rolf aus Bottrop, zwei erwachsene Töchter, eine Gallenoperation. 1962 verliebt er sich in die Tochter eines Bettnachbarn aus dem Krankenhaus.

Beschreib Karin doch mal, bittet ihn Inka Bause - und wischt sich im vorauseilenden Gehorsam schon einmal eine Träne der Rührung aus dem Augenwinkel. "Schlank, blond, toupierte Haare“, antwortet Rolf.

Auch herzamputierte Zuschauer bekommen bei diesen Worten eine Gänsehaut. Oder besser: Einen kalten Schauer.

Doch bevor sich vor ihrem inneren Auge eine liebreizende Fee aus dem Nebel der Vergangenheit schälen und über den Set schweben kann, blendet RTL schon weichgezeichnete Bilder einer Frau im Petticoat ein, die einem Jungspund mit Schmalztolle in die Arme fällt.

Der RTL-Zuschauer, das muss an dieser Stelle erwähnt werden, darf seine Phantasie als vermisst melden: Reihenweise Dokusoaps wie "Schwiegertochter gesucht“, "Bauer sucht Frau“ , "Vermisst“ oder „"Verzeih mir“ haben dazu geführt, dass ihm bei Bauses neuer Show Schauspieler in fiktiven Liebesszenen demonstrieren, wie die "Jugendliebe“ wohl einmal ausgesehen haben soll. Hier also Rolf und Karin im Rock ‘n‘ Roll-Fieber.

Die Gegenüberstellung von Gegenwart und Vergangenheit, von Teenies und Großeltern, mutet zwar komisch an. Man denkt an die Vorher-Nachher-Fotos aus der Werbung für Wunderdiäten. Doch davon sollte sich der Zuschauer nicht irritieren lassen.

Etwaige Zweifel verkleistert RTL, indem der Sender die Seifenoper mit den schon bekannten Songs aus seiner Kuschelecke unterlegt.

Wenn unsere Glücksbotin Inka Bause also für Rolf aus Bottrop ein Wiedersehen mit Karin arrangiert – immer noch blond, aber nicht mehr toupiert und obendrein verheiratet - bringt sich im Off ein ganzes Orchester in Stellung. Und Frankie goes to Hollywood beschwört die "Power of Love.“

Da schluchzen die Streicher. Doch bevor Rolf auf die Knie sinken kann, um die verflossene Jugendliebe um eine zweite Chance zu bitten, macht diese die Hoffnung auf ein Happy End auch schon zunichte: „"Es ist ein angenehmes Erinnern - aber kein wehmütiges.“

Nicht viel anders verläuft das Wiedersehen im zweiten Fall. Nadine, eine 28-jährige Hotelfachfrau aus dem brandenburgischen Elsterwerda, möchte noch einmal den süßen Holländer Nick wiedersehen. Vor vierzehn Jahren soll er ihr Herz erobert haben, indem er lässig Bilder von Sonnenuntergängen auf Papier warf.

Heute ist Nick immer noch süß, aber auch vergeben. Und während der Zuschauer noch darüber rätselt, ob die Skizzen der Sonnenuntergänge von ihm oder von RTL stammen, ist die Sonne untergegangen.

Gefühle? Schön und gut. Der Erfolg der anderen RTL-Kuppel-Formate hat in Köln offenbar die Hoffnung geweckt, dass das Potenzial dieses Genres noch nicht ausgereizt ist. Wen verkuppelt der Sender als nächstes: Bauer sucht Sau?

Schon mit der "Jugendliebe“ ist RTL zu weit gegangen. Nostalgie plus Herzschmerz, diese doppelte Dröhnung ist zu viel des Guten.

Will sich die approbierte Phrasendrescherin Bause tatsächlich neu erfinden, sollte sie zu Sat.1 wechseln. Dort hat gerade der Kollege Kai Pflaume seinen Abschied von "Nur die Liebe zählt“ verkündet.

"Jugendliebe", Sonntags, 19.05 Uhr auf RTL