Film

Julianne Moore spielt "Tea Party"-Ikone Sarah Palin

Die "Tea Party"-Ikone und frühere Alaska-Gouverneurin Sarah Palin wird in "Game Change" von Julianne Moore verkörpert.

Die amerikanische Schauspielerin Julianne Moore (50) wird sich auf dem Bildschirm in die „Tea Party“-Ikone und frühere Alaska-Gouverneurin Sarah Palin (47) verwandeln.

Wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Mittwoch berichtete, hat die vierfach oscarnominierte Schauspielerin die Hauptrolle in dem Fernsehfilm „Game Change“ beim Sender HBO erhalten.

Der Streifen beleuchtet die Präsidentschaftskampagne des Republikaners John McCain im Jahr 2008, der Palin damals zu seiner Vizekandidatin machte. Die Regie übernimmt Jay Roach, über die weitere Besetzung wurde zunächst nichts bekannt.

Während des Wahlkampfes machte die US-Komikerin Tina Fey mit ihrer bissigen Parodie auf Palin Schlagzeilen. Moore war zuletzt als lesbische Mutter in der Beziehungskomödie „The Kids Are All Right“ zu sehen.