Trotz Krankheit

Berliner Pop-Duo Rosenstolz meldet sich zurück

| Lesedauer: 2 Minuten

Das Berliner Duo Rosenstolz kehrt langsam wieder auf die Musikbühne zurück. Trotz der Erkrankung von Musiker Peter Plate am Burn-Out-Syndrom haben Rosenstolz einige ihrer Songs überarbeitet und veröffentlichen sie nun in neuer Fassung. Plate soll die Arbeit gut getan haben.

Der am Burn-Out-Syndrom erkrankte Musiker Peter Plate hat ungeachtet seiner Auszeit zusammen mit AnNa R. an einer neuen Single des Duos Rosenstolz gearbeitet. Die Berliner Musiker bringen am 11. September die Ballade „Ich bin mein Haus“ von dem Album „Das Leben geht weiter“ in einer neuen Fassung mit elektronischen Beats und Streichern heraus, wie die PR-Agentur der Band in Hamburg mitteilte. Plate habe die Arbeit an dieser „lebensbejahenden Version“ des Songs „regelrecht beflügelt und inspiriert“. Damit signalisierten Rosenstolz auch, dass es mit ihnen weitergehe.

„Die Single soll ein Gruß und ein Dankeschön an Euch sein“, heißt es auf der Internetseite des Popduos . Neben „Ich bin mein Haus“ sind auf der CD vier weitere, bisher nicht veröffentlichte Aufnahmen und Versionen von Songs des Albums „Die Suche geht weiter“. „Das werden alternative, vorrangig akustische Versionen von Liedern des Albums ,Die Suche geht weiter“ sein“, heißt es auf der Website . „Sehr innig, sehr nah, sehr ursprünglich.“

Die CD soll als Maxi-Single in einer limitierten, nummerierten Auflage erscheinen. Die genaue Trackliste soll es demnächst auf der Internetseite des Duos zu lesen geben. Auf der Seite können Fans auch bereits in die neue Version von „Ich bin mein Haus reinhören.“ Ab 18. September wird zudem das Album „Die Suche geht weiter“ mit sechs zusätzlichen B-Seiten-Songs erhältlich sein.

Rosenstolz hatten im Februar ihre geplante Open-Air-Tournee wegen der Erkrankung von Plate abgesagt. Das Duo macht bereits seit rund 18 Jahren zusammen Musik. Im Februar waren sie für Ihre Video zu „Gib mir die Sonne“ mit dem Musikpreis Echo für das beste Video national ausgezeichnet worden. Außerdem bekamen Rosenstolz den Ehrenpreis für soziales Engagement. Das Duo engagiert sich für die Deutsche Aidshilfe.

( ddp/sh )