Kommentar

Berlin braucht mehr Interkontinentalflug-Verbindungen

Eigentlich ist Berlin Weltstadt - bei den Fluganbindungen aber Provinz. Das muss sich ändern, meint Dominik Bath.

Morgenpost-Redakteur Dominik Bath.

Morgenpost-Redakteur Dominik Bath.

Foto: Sergej Glanze / Glanze/Berliner Morgenpost

Eigentlich ist Berlin eine Weltstadt. Jedes Jahr strömen zigtausend Fachkräfte für die Wirtschaft und schlaue Köpfe für die Wissenschaft aus aller Welt in die deutsche Hauptstadt, um hier arbeiten zu dürfen. Berlins Kultur- und Museumslandschaft hat längst internationales Niveau erreicht, und auch die Restaurant-Szene nähert sich dieser Kategorie an. Nur in Sachen Flugverbindungen ist Berlin Provinz.

Ganze sieben Langstreckenflüge werden derzeit in Berlin angeboten. Zum Vergleich: Andere, ähnlich touristisch und wirtschaftlich bedeutende europäische Zentren, haben deutlich mehr. In London liegt die Zahl der Interkontinentalverbindungen bei 122, auch in Paris sind es 122, von Amsterdam gibt es noch 71 Verbindungen auf andere Kontinente, von Rom aus sind es immerhin noch 50. Das Angebot in Berlin hingegen ist einer Hauptstadt nicht würdig.

Ein eröffneter BER würde schon mal helfen

Die Wirtschaft in der Region leidet unter der Situation. 1,55 Millionen Geschäftsreisen auf andere Kontinente haben Mitarbeiter von Firmen aus Berlin und Brandenburg im vergangenen Jahr unternommen. Reisen sind für viele Unternehmen wichtiger Teil des Geschäfts. Nicht selten geht es darum, in der Ferne neue Aufträge anzubahnen oder Kontakte mit Kunden zu stärken. Fraglos ginge das mit direkten Interkontinentalverbindungen besser. Auch im Werben um das für die Stadt wichtige Kongressgeschäft wären zusätzliche Langstreckenflüge ein gutes Argument.

Berlin aber hat sich die Sache ein Stück weit auch selbst eingebrockt. Wäre der BER rechtzeitig fertig geworden, sähe die Anbindung heute anders aus als aktuell mit der vergleichsweise alten Infrastruktur in Tegel und Schönefeld. Um mehr Langstreckenverbindungen in die Region zu bringen, braucht Berlin deswegen vor allem eines: einen endlich eröffneten BER.

Mehr zum Thema:

Wirtschaft fordert mehr Langstreckenflüge ab Berlin