Thadeusz

Wer Astrazeneca nimmt, wird vom Bodenturnen befreit

| Lesedauer: 2 Minuten
Jörg Thadeusz

Foto: picture alliance / TT

Es wird Zeit für eine Debatte über Impfprämien, findet unser Kolumnist Jörg Thadeusz. Er hätte da einige Vorschläge.

Berlin. Warum habe ich mich eigentlich umsonst impfen lassen? In Ohio holte Abbigail Bugenske in der Impflotterie eine Million Dollar ab, der Schüler Joseph Costello gewann ein Uni-Stipendium. In Ohio klafft die Impflücke besonders weit; nicht mal 50 Prozent sind geimpft. Der Gemeinschaftschutz aber, bei Tieren als Herdenimmunität bekannt, braucht stramme 80 Prozent. Impfgegner wird man kaum bewegen können, aber es gibt ja noch Impftrödler, Impfverpeilte, Impfschwänzer oder Impfnoranten, an denen Corona schlicht vorbeigegangen ist. In den USA motivieren Lotterien oder auch die bevorzugte Vermittlung von Paarungswilligen auf Dating-Apps. Impf ist Trimpf.

Weil auch die Impflücke nicht überraschend kommt, braucht Deutschland dringend eine Piekserprämiendebatte. Freibier und Lotterie gehen immer; einfach ist es auch bei Skat-Spielern, die freuen sich über jeden Stich. Junge Männer ließen sich mit einer Stunde Rasen ohne Tempolimit auf einem eigens freigesperrten Autobahnabschnitt locken; junge Frauen mit einer Erwähnung durch ihre liebste Influencerin. Geht natürlich auch umgekehrt. Grüne bekommen ein Bund Radieschen, Rechte den Aufkleber „Impf-Pimpf“, pro Parlament wird ein Doktor-Titel verlost. Jüngere erhalten Datenvolumen, wahlweise darf eine Klassenarbeit geschwänzt werden – Mathe gegen Moderna, Bio gegen Biontech. Und wer Astra nimmt, wird lebenslänglich vom Bodenturnen befreit.

Tatort-Fans wären mit einem Impftermin bei Professor Boerne zu ködern, der dazu einen #allepieksmachen-Sketch aufführt, diesmal witzig. RTL lobt einen Freiplatz fürs Dschungelcamp aus. Für Profis, die auch auf dem Rummel Los-Serien sammeln, gibt es die Chance, nicht ausgezahlte Novemberhilfen, staatliche Zuschüsse fürs E-Auto, Cum/Ex-Erträge und Impfprämie kunstvoll für ein Reihenhaus zu kombinieren. Die Baugenehmigung wird von Eigenheim-Skeptiker Anton Hofreiter persönlich signiert. Und notorische Impfmuffel? Die müssen an der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz teilnehmen.

Mehr Kolumnen von Jörg Thadeusz: