Thadeusz

Was Deutsche und Amerikaner unterscheidet

Laut einer Studie des Forschungsinstituts PEW mögen die Deutschen die USA nicht. Kolumnist Jörg Thadeusz machte sich darüber Gedanken.

Berlinerinnen und Berliner haben sich schick gemacht. Für die Lebensgeschichte des Amerikaners Francis Albert Sinatra. In dem nagelneuen Musical „That’s life“ verkörpert der Hallenser Janko Danailow den jungen Frank und der Schotte Tam Ward den späteren Mr. Sinatra. Die Premierengäste am Mittwoch haben den Potsdamer Platz wach getobt. Nach drei Stunden volle Pulle USA applaudierten beinahe alle stehend.

Studie: Die Deutschen mögen die USA nicht

Das Gegenteil von Ovationen kam statistisch: eine Studie des Forschungsinstituts PEW aus Washington D.C. 33.000 Befragte in aller Welt. Ein Ergebnis: Die Deutschen mögen die USA nicht. In keinem anderen europäischen Land leben mehr Antiamerikaner. Nicht überraschend. Denn wir sind nun mal was Besseres.

In diesem Beethoven-Jahr werden Hochzeitsgesellschaften zu Ludwigs „Mödlinger Tänzen“ steil gehen. Die „Sex machine“ von James Brown brauchen wir nicht. Anfang Januar summen wir sowieso immer noch diese eine Zeile aus der eben erst vergangenen Besinnlichkeit: „O Jesu, bis zum Scheiden aus diesem Jammertal, lass dein Hilf uns geleiten.“ Für eben erst Zugewanderte: Stammt aus „Es ist ein Ros entsprungen“. Läuft bei uns im deutschen Radio statt „Last christmas“. Rauf und runter. Oberflächlich sind sie, diese Amis. Fragen ständig, wie es einem geht.

Bloß nicht zu viel Optimismus

Der Deutsche empfindet viel tiefer. Sollte ihm zuviel Optimismus über die Leber laufen, kommt mindestens aus der SPD ein behaglich lähmender Moll-Ton. Norbert Walter-Borjans zwischen den Feiertagen in einem Interview: „Auch ein zu 70 Prozent gefülltes Glas, ist immer noch zu 30 Prozent leer.“

Das ist der Geist, den wir brauchen. Damit bei uns auch weiterhin niemand irgendwelche iPhones erfindet oder Alzheimer enträtselt. „Young at heart“ hat der Sinatra-Sänger am Potsdamer Platz gesungen: „Märchen können wahr werden, wenn du jung im Herzen bleibst.“ Wer glaubt denn sowas? Deutsch sein, alt aussehen, that’s life.