Thadeusz

Die Panikmacher können mir den Buckel runterrutschten!

Jörg Thadeusz hat keine Angst vor Alter und Einsamkeit. Und auch vorm Klimawandel nicht.

 Jörg Thadeusz

Jörg Thadeusz

Foto: Berliner Morgenpost

Die wollen mir Angst vor dem Alter machen. Es wird alles so schrecklich, sagen ihre Artikel. Alle geschrieben von Typen mit einem Männerdutt. Die ihr T-Shirt drei Tage nacheinander tragen. Nein, weiß ich nicht sicher. Ich nehme aber stark an, dass solche Leute die Angstmachmaschine am Laufen halten. Ich könnte auch einfach „Medien“ sagen, aber das klingt zu harmlos. Du wirst arm sein, rufen sie mir zu. Ganz und gar altersarm. Auf einem elenden Boot wirst Du hausen. Bald ist nämlich überall Wasser, denn Du hast mit Deiner Fliegerei die Klimakatastrophe verschuldet, alter weißer Mann.

Dann binden sie sich den Dutt neu und kommen mit einem ganz hässlichen Thema um die Ecke: Einsamkeit. Da war diese Meldung aus England. Dort kümmert sich jetzt eine Ministerin nur um die Vereinsamten. Eigentlich verfahre ich nach solchen kleinen Schocks nach der Losung des legendären Fußballtrainers Dragoslav ‚Stepi‘ Stepanovic, den die jungen Stinker natürlich nicht mehr kennen: Mund abputzen, weiter machen.

Die Frau im Thai-Restaurant wollte mal unter Menschen

Bis ich in dieser Woche in einem fensterlosen Thai-Restaurant plötzlich neben einer Einsamen saß. Warum sonst geht sie zum Thai und bestellt nur einen Ingwer-Tee? Kein schönes Curry, keinen Papaya-Salat. Nur Wasser mit Knolle, das könnte sie doch auch zuhause haben. Sie möchte mal unter Leute. Zuhause wäre nur eine aggressive Kochsendung im Privatfernsehen. Ihre Rezepte hat sie auch schon alle auf Karteikarten geklebt. Wenn vielleicht Weihnachten mal jemand kommt. Die arme Ruheständlerin, die wahrscheinlich erst einmal die Kehle freiräuspern muss, weil sie so selten spricht. Keiner da, zum Reden. Tatsächlich klingt ihre Stimme kraftvoll. Sie fragt etwas zu einer Lesung, die sie interessiert. Muss dann aber auch weiter. Es warten Leute auf sie. Lautlos rufe ich den Panikmachern zu, wo sie mir mal runterrutschen können. Von wegen Angst. Alle Bewegung geht der Sonne entgegen.