Stilfrage

Der Herbst der Leoparden kommt

Leopardenmuster, Madonna-Look und spitze Schuhe - Cordula Schmitz verrät, was im kommenden Herbst angesagt ist.

Foto: picture alliance/RIZZOLLI/MAXPPP/Marcela Fae

Das allumfassende Machwerk jedes Modeverrückten, die Bibel der Klamotte, erscheint jedes Jahr zu Anfang des Herbstes. Die Mode ist eine Religion, die wenig auf Traditionen setzt – neu oder gefühlt neu ist immer besser als das, was es in der vergangenen Saison gab. Daher sind die Ausgaben der gängigen Modezeitschriften im September gut gefüllt mit Anzeigen der Modemarken und schwer wie Stein.

Wer sich im Jahr nur eine Ausgabe zulegen möchte, der kauft die berühmte September-Ausgabe. Ihr wurde mit Anna Wintour und der Erstehungsgeschichte einer Ausgabe der „Vogue“ bereits ein filmisches Denkmal gesetzt. Alle Trends für den Herbst und den Winter sind auf den Seiten vereint. Dort steht geschrieben und wird abgebildet, was in den teuren Designerläden liegt und nur wenige Tage später als günstige Kopie in den Shops der Ketten.

Aber wonach genau sollte man Ausschau halten? Zunächst nach einem Leopardenmantel mit Gürtel. Besonders das Modell, das Victoria Beckham bei ihrer Kollektion gezeigt hat, scheint für die Magazinmacher ein echter Hingucker gewesen zu sein. Zwei Infos sind dabei noch wichtiger: Leo is back, und es muss ein Mantel mit Gürtel sein, egal in welcher Farbe, Muster oder Material. Auch wichtig: Niemand trägt seinen Mantel nur noch über die Schulter geworfen. Der geknotete Gürtel sagt in etwa: Schnallt euch an, es kommen interessante Zeiten auf uns zu.

Neben dem ewigen Leopardenmuster kann der Mantel auch gerne aus Tweed, Cord oder im Glencheck-Muster sein. Das alles überschattende Thema ist aber ein Zeitalter, das gerade von den Designern wiederentdeckt wird. Das modische Stiefkind des 20. Jahrhunderts, die Zeit des Wohlstands – die 80er sind wieder zurück. Fühlen sie sich beim Einkauf ihrer neuen Klamotten für den Herbst in Madonna hinein und besorgen sich eine schwarze Spitzencorsage. Große Ohrringe, spitze Schuhe und Handtaschen mit Ketten komplettieren diesen Look.

Ein furioses Comeback feiert da die Saddlebag von Dior. Wer clever ist, hält jetzt nach einem Original in den Vintageläden Ausschau.

Mehr Stilfragen:

Die Radlerhose als königliches Outfit

Model-Konkurrenz aus dem Internet

Streetwear statt Rente: Wenn Hip-Hop-Stars Mode machen

Ein Hoch auf das Hawaii-Hemd

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.