Schumachers Woche

Erkennen Sie die eindeutigen Botschaften der Tiere

| Lesedauer: 2 Minuten
Hajo Schumacher

Foto: dpa/Montage BM

Es finden endlich wieder Gartenpartys statt. Dort traf unser Kolumnist Hajo Schumacher auf eine Schamanin.

Endlich wieder Gartenpartys, wie schön. Gute Gastgeber achten darauf, dass nach Monaten fehlenden Small-Talk-Trainings auch alle ins Gespräch kommen.

Mir wurde eine Künstlerin zugeteilt, Blumenkaftan, Gorman-Turban, redselig. Was ich denn so mache, fragte sie, ohne meine Antwort abzuwarten. Sie jedenfalls habe sich auf einem schamanischen Wochenende fortbilden lassen. Schau, schau, Schamanin, dachte ich. Welches Tier mir zuletzt begegnet sei, wollte sie wissen. Ich erinnerte mich an die Mücke, die ich nicht gesehen, aber gehört hatte, vergangene Nacht, und verspürte spontanen Kratzimpuls.

Jedes Tier überbringe eine Botschaft, erklärte Schamanuela. Aber welche? Wollte das Insekt mir tatsächlich was sagen oder einfach nur saugen? Wer eine Mücke hört, solle daraus keinen Elefanten machen, schlug meine neue Freundin vor. Und wer von einem Elefanten träumt, möge sich ein dickeres Fell zulegen. Die Botschaft der Zecke: Du bist verbissen. Ein Pferd: Du bist schnell und schön. Kuh: Kau länger!

Ich zweifelte: Kann gut sein, dass Menschen, die ein Tier sehen, spontane Regungen haben, die auf Unterbewusstes hinweisen. Je nach Stimmung denke ich angesichts eines Kamels beispielsweise an Durst, Genügsamkeit oder einen Kanzlerkandidaten. Zu einfach, korrigierte Schamanuela, im Universum kommuniziere alles mit allem. Die Tiere hätten eindeutige Botschaften, nur für mich. Mann müsse sie nur lesen können. Und ich kann nicht mal Mückenlesen.

Was aber, fragte ich, wenn ich zufällig ein Tier treffe, das mich gar nicht kennt? Oder wenn zwei Viecher gleichzeitig auftauchen, etwa Fuchs und Hase. Welches gilt? Und was ist mit den vielen Corona-Hunden, die gerade im Tierheim schmoren? Warum haben die Viecher ihre Teilzeit-Besitzer nicht frühzeitig lesen lassen, dass Urlaub und Haustier nicht harmonieren? Das Universum sei manchmal unergründlich, sagte Schamanuela.

Ich betrachte das Tier auf dem Grill. Lamm offenbar. Was will es mir sagen? Wahrscheinlich, dass ich nicht ungeschoren davonkomme.