Schumachers Woche

Die Shampooflasche erklärt den kompletten Kapitalismus

Die Menschen auf der Erde haben dieselben Rechte und Ansprüche. Die Mehrverbraucher müssten sich künftig etwas einschränken.

Hajo Schumacher.

Hajo Schumacher.

Foto: Frank Johannes

Eine Shampoo-Flasche illustriert das ganze, große Problem. Um drei Dutzend Mal zu duschen, wird eine Plastikbuddel feilgeboten, die mehrere Atomkriege übersteht und weitere 56.000 Jahre. Die Öffnung der Flasche ist von sinistren Produktdesignern so gestaltet, dass möglichst viel Shampoo herausquillt, das dann nicht mehr zurückzubefördern ist und deutlich mehr Frischwasser als nötig parabenisiert. Umsatz halt.

Die Shampooflasche erklärt den kompletten Kapitalismus; Wettbewerb, Wachstum, Verbrauch um jeden Preis, oft zu Lasten der Umwelt.

„Alle Menschen sind frei an Würde und Rechten geboren. Sie sollen einander im Geist der Solidarität begegnen.“ So steht es in der Charta der Vereinten Nationen. „Alle“ meint übrigens nicht nur uns alle, sondern alle alle, auch die Menschen in Afrika und China, in Favelas und Slums.

Nehmen wir dieses universelle Menschenrecht ernst, wird es heikel. Wenn die Erde ein Raumschiff ist, mit großen, aber begrenzten Vorräten, dann steht jedem der gut sieben Milliarden Passagiere dieselbe Menge Luft, Wasser, Nahrung, Treibstoff zu und zugleich eine feste Menge Müll, Abwasser oder CO2. Wenn unser Raumschiff Erde in einem ordentlichen Zustand bleiben soll, dürfen dann bald zehn Milliarden Menschen sinnlose Mengen Shampoo aus Plastikflaschen ins Wasser kippen? Eher nicht.

Aber genau darum geht es: Wenn wir allen Erdenbewohnern dieselben Rechte und Ansprüche zumessen, müssten wir Mehrverbraucher uns künftig etwas einschränken. Dazu wäre Einsicht und ein gemeinsames globales Vorgehen nötig, was derzeit eher unrealistisch klingt.

Viel eher einigt sich die Welt auf die Henrietta-Strategie. Die Henrietta war jener Raddampfer, den Phileas Fogg in New York mietete, um rechtzeitig in achtzig Tagen um die Welt zu gelangen. Fogg verfeuerte sämtliche Decksaufbauten, jeden Tisch, jeden Liegestuhl, um das Feuer im Kessel anzuheizen. Die Henrietta erreichte das rettende Ufer kurz vor dem Sinken.

Welches Ufer genau könnte das Raumschiff Erde retten?