Schumachers Woche

Wenn nur noch ein "Säxit" hilft...

Eine Reaktion auf die Botschaft aus Sachsen: Hajo Schumacher will einen Zaun um den Freistaat ziehen.

Es gibt zwei Sorten Deutsche: Die einen haben sich mit unserer Dauerbaustelle namens Staat und Gesellschaft halbwegs arrangiert, zahlen murrend Steuern und Strafzettel, ärgern sich über Schulen und Wetter, gehen das geringere Übel wählen, halten Norwegen und die Schweiz für lebenswertere Länder, Pakistan und Kongo eher nicht. Man nennt sie „ziemlich normale Menschen“. Die anderen betrachten die Regierenden als Agenten des Bösen, sich selbst als Geknechtete und demokratische Kompromisse als Schwäche. Sie wollen nichts ändern, sondern ein neues Land. Man nennt sie „Besorgte“ oder „Reichsbürger“.

Zwischen Normalen und Besorgten ist kein Verständigen möglich. Der Vorrat an Gemeinsamkeiten ist erschöpft. Die einen glauben an dieses Deutschland mit all seinen Schwächen, die anderen haben jede Hoffnung aufgegeben. Paartherapeuten würden von einer zerrütteten Beziehung sprechen. Was hilft? Nur Trennung.

Völkerrechtlich wäre es möglich, dass sich ein Bundesland selbstständig macht, ein völkisches Start-up sozusagen. Womit wir in Sachsen wären. Dort ist das Ablösen am weitesten fortgeschritten. Polizei, Justiz und Innenverwaltung halten deutsches Recht für einen Vorschlag ohne größere Bindekraft. Die Stimmen ziemlich normaler Menschen sind kaum zu vernehmen; gesellschaftliche Debatten werden mit Brüllen und Brandschatzen geführt. Sachse, so heißt es, sei das Höchste, was ein Mensch auf Erden werden kann. Die klare Botschaft aus dem Freistaat lautet: Wir wollen, wir brauchen dieses Deutschland nicht, wir wissen und können es besser. Steht RB Leipzig nicht weit oben in der Bundesliga, fast aus eigener Sachsenkraft?

Was spricht dagegen, dass das gefühlte Empire den britischen Weg geht? Vier Millionen Bewohner, wie Kroatien. Und es werden womöglich noch mehr. Denn in einem Jahr des Übergangs dürfen alle Besorgten und Reichsbürger ins gelobte Sachsen umsiedeln, die Normalen bekommen freies Geleit. Und dann einen hohen Zaun drumherum. Ein Säxit bedeutet Befreiung, für alle.