Arnos Woche

Wenn der Pandabär am Kopf zur Mode wird

Immer häufiger sieht man Fellmützen mit Tierohren in Berlin. Ein total alberner Trend, findet Arno Müller.


Wohl nicht ganz freiwillig trug US-Schauspieler Tom Hanks bei seinem Auftritt als Wettpate bei „Wetten, dass?“ im Jahr 2012 eine Katzenmütze

Wohl nicht ganz freiwillig trug US-Schauspieler Tom Hanks bei seinem Auftritt als Wettpate bei „Wetten, dass?“ im Jahr 2012 eine Katzenmütze

Foto: Ingo Wagner / dpa

Es gibt einen neuen Trend: Immer mehr Mützen haben in diesem Jahr Ohren. Erwachsene Menschen tragen Mützen mit Tierohren. Ich habe ja schon gehört, dass sich Mensch und Tier äußerlich annähern, je mehr Zeit sie miteinander verbringen. Das sagt man vor allem Hundebesitzern und ihren vierbeinigen Freunden nach. Aber ist es nötig, die Ohren seines Haustieres am eigenen Kopf zu tragen?

Mit Tigertatzen auf den Hauspantoffeln fing es an. Da dachte ich noch, das geht schnell vorbei, weil es einfach nur lächerlich ist. Aber es wird ernster. Nach den Frauen-Pyjamas mit Affen- und Bärchengesichtern sind nun die Strickmützen mit Tierohren der stylische Renner für den modebewussten Großstädter. Und die werden nicht mehr zu Hause hinter verschlossenen Türen getragen, sondern für jedermann sichtbar.

Überall auf den Straßen sieht man momentan diese plüschgewordenen Putzigkeiten. Bei Erwachsenen! Männern wie Frauen, keine Dreijährigen. Wer besonders viel auf sich hält, tauscht übrigens in diesem Winter auch den Ski- gegen einen Kuhhelm mit Hörnern aus oder rutscht die Piste nicht im Skianzug, sondern als Elch verkleidet runter.

Wenn sich die Indianer in Amerika in Wolfsfelle hüllen, um in den Wäldern weniger aufzufallen, dann macht das Sinn. Wenn ein erbeuteter Tierskalp eine rituelle Bedeutung hat, kann ich das auch nachvollziehen. Aber welche Aussage könnte eine Mütze mit den Ohren eines Pandabären auf den Straßen von Berlin, mitten in also mitten in Europa, haben? Sind die Öhrchen von Kater Felix oder Dogge Bello am Hut ein hilfloser Schrei nach Aufmerksamkeit, die einzige Möglichkeit, um im dunklen Winter irgendwie raus- und aufzufallen?

Ich liebe Mode. Aber diesen Trend finde ich total albern.

Arnos Woche

  • Gute alte Vorsätze
    Arno Müller über Vorsätze für das neue Jahr - und die aus dem alten.

  • Männer in Falten
    Arno Müller über seine vorübergehende Begeisterung für Anti-Aging-Cremes

  • Schluss mit Facebook
    Arno Müller über den Onlinedienst, der längst mehr ist als nur ein soziales Netz

  • Ohne-Butter-Wahnsinn
    Arno Müller über Weihnachtsplätzchen, die irgendwie nach nichts schmecken.