Arnos Woche

Kulinarisches Crossover ist doch gar nicht so schlimm

Arno Müller über Zutaten, die eigentlich nicht zueinander passen, aber doch irgendwie schmecken.

Geschmack kennt keine Grenzen, sagt man, und ich bin ein toleranter Mensch. Aber als ich vor kurzem die neue Lieblingsspeise meines Sohnes kennenlernte, fand ich das für meinen Geschmack doch etwas sehr merkwürdig. Es gab Pizza mit Spaghetti. Für diese kulinarische Novität hatte er eine Tiefkühlpizza aufgebacken, einen Topf Nudeln mit Tomatensauce gekocht und anschließend kunstvoll die Spaghetti mit der Soße auf die Pizza gepackt. Als ich ihm dabei verwundert zusah und fragte, was das denn jetzt werden solle, warf er mir einen mitleidigen Blick zu und riet mir, mich endlich von den Konventionen der traditionellen Küche zu verabschieden.

Aha. Tatsächlich, ich habe recherchiert und das, was mein Sohn da zusammen- „gekocht“ hat, ist ein neuer Trend, für den es aber noch keinen festen Begriff gibt. Ich würde es als kulinarisches Crossover bezeichnen: Zwei unterschiedliche Zutaten oder Aromen, die normalerweise nicht miteinander kombiniert werden, werden in der Crossover-Küche zu einem Gericht vereint. In der Schokoladenindustrie hat das kulinarische Crossover schon länger Fuß gefasst. Pralinen mit Knoblauch oder Chili oder sogar mit Speck gelten durchaus als Gourmet-Desserts.

Ein Lieferservice in Berlin hat sich auch schon auf Crossover-Essen spezialisiert: Hier gibt es Pizza mit Bratkartoffeln oder Rosenkohl oder auch Pizza mit Sauce Hollandaise oder Gyros. Und die Franzosen essen Sandwich mit Pommes als Belag inzwischen an jeder Ecke. Bei einer Umfrage unter unseren Hörern, was denn ihre Lieblings-Crossover-Rezepte sind, kam folgendes heraus: Hier wird Milchreis mit Spiegelei, also mit Zucker und Zimt und Spiegelei kombiniert oder auch Fisch mit Marmelade. Das klingt für mich wirklich sehr eigenartig, da finde ich nun die Pizza mit Spaghetti meines Sohnes schon fast harmlos im Vergleich.

Ich mache mir jetzt etwas zu essen. Steak mit Folienkartoffel und obendrauf Quark. Ohne Honig. Oder? Meine Frau meint gerade, dass Fleisch mit Schokoladensoße total im Kommen sei.

Arno Müller ist Programmdirektor von

104.6 RTL und Moderator von „Arno und

die Morgencrew“ (Montag bis Freitag von

5 bis 10 Uhr)