Berlin

72 Verfahren wegen Landfriedensbruchs nach Grunewald-Demo

Berlin. Nach der Demonstration am 1. Mai in Grunewald hat die Polizei 72 Verfahren wegen Verdachts auf Landfriedensbruch eingeleitet. Das geht aus einer Antwort der Senatsinnenverwaltung auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Katrin Schmidberger hervor. Die Polizei hatte bei der Demonstration mehr als 100 Straftaten gezählt. Der Großteil waren Sachbeschädigungen. Bereits in einer ersten Auswertung hatte die Polizei angekündigt, hart gegen die Randalierer vorzugehen. Bei Ermittlungen wegen Landfriedensbruch ist das mögliche Strafmaß höher als bei Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. Seite 14

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.