Berlin

Minister Spahn will HIV-Schnelltest für jeden

Berlin.  Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bringt freiverkäufliche HIV-Selbsttests auf den Weg: „Der HIV-Selbsttest ist ein Meilenstein beim Kampf gegen Aids. Er kann auch jene erreichen, die sich sonst nicht testen lassen würden,“ sagte der Politiker der Berliner Morgenpost. „Schätzungsweise 13.000 Menschen in Deutschland wissen nichts von ihrer HIV-Infektion“, warnte Spahn. Bislang dürfen die Schnelltests in Deutschland nur an Ärzte, ambulante und stationäre Einrichtungen des Gesundheitswesens, Blutspendedienste und Beratungseinrichtungen abgegeben werden. Laut Ministerium soll der Verkauf an Laien ab Herbst ermöglicht werden. An diesem Freitag wird der Referentenentwurf zur Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung an Länder und Verbände zur Abstimmung geschickt. Die Verordnung ist im Bundesrat zustimmungspflichtig. Seiten 2 und 3