BIZ

Die Fakten zur Show

Gleich mit der Eröffnung des Estrel Festival Centers 1997 – einer umgebauten Fabrikhalle – begann auch die Show "Stars in Concert". Bis zu 600 Gäste können den Doppelgängern an Showabenden zuschauen. Das Estrel Festival Center gehört zu dem großen Estrel-Komplex an der Sonnenallee, einem Kongresshotel, das 1995 aufmachte. Das Hotel hat 1125 Zimmer.

Neben dem Berliner Markt boomt auch der nationale, der europäische und der internationale Markt von Double-Shows. "In den großen Vergnügungszentren, allen voran Las Vegas, aber auch in den Golfstaaten und Asien sind diese Shows seit Jahren erfolgreich", führt Produzent Bernhard Kurz aus. Sein Alleinstellungsmerkmal in Berlin von Anfang an: "Live-Musik. Wir spielen immer mit einer Band, manchmal sogar mit kleinem Orchester." Nicht alle Bühnenstars werden in unserem Text vorgestellt – so stehen beispielsweise auch Michael Jackson oder Adele auf der Bühne.

Zum 20-jährigen Jubiläum gibt es am 10. September einen Tag der offenen Tür (von 14 bis 18 Uhr). Dort kann man eine Backstage-Führung mitmachen, Teile des Programms werden auch gezeigt. Alles kostenlos.

Vom 17.8 bis zum 3.9 läuft mittwochs bis sonntags "Elvis – Das Musical". Der Klassiker "Stars in Concert" beginnt am 6. September wieder (täglich außer Montag und Dienstag).

Wo: Estrel Festival Center, Sonnenallee 225, Neukölln, Tel. 68 31 68 31 / www.estrel.com

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.