Bombardier

Wirtschaftsminister setzt sich für Hennigsdorf ein

Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) setzt sich nach dem angekündigten Stellenabbau beim Zughersteller Bombardier für den Standort Hennigsdorf ein. Er stehe in Kontakt mit der dortigen Unternehmensführung, führe mit dem Betriebsrat und der IG Metall Gespräche, erklärte Gerber am Donnerstag. In der kommenden Woche will die Konzernleitung bekannt geben, wie viele Stellen in Hennigsdorf wegfallen sollen, meldet der RBB.