Filmprämierung

Bafta-Preis gewonnen: Oscar-Nacht kann kommen für DiCaprio

Den Oscar hat Leonardo DiCaprio noch nie gewonnen. Das galt aber auch für den britischen Filmpreis Bafta – bis zum Sonntagabend ...

Gratulant Tom Cruise: Leonardo DiCaprio hat den britischen Filmpreis als bester Hauptdarsteller gewonnen.

Gratulant Tom Cruise: Leonardo DiCaprio hat den britischen Filmpreis als bester Hauptdarsteller gewonnen.

Foto: TOBY MELVILLE / REUTERS

London.  Leonardo DiCaprio hat für seine Rolle in „The Revenant – Der Rückkehrer“ den Preis der britischen Film- und Fernsehakademie Bafta gewonnen. Damit setzte sich der 41-Jährige am Sonntagabend in London gegen Mitfavorit Eddie Redmayne (34) durch, der für „The Danish Girl“ nominiert war. Es ist DiCaprios erste Auszeichnung mit einem Bafta-Preis, der als Probelauf für die Oscar-Verleihung in Los Angeles am 28. Februar gilt. Für die Rolle ist er auch bereits mit dem „Golden Globe“ und dem „Sag Award“ ausgezeichnet worden.

„The Revenant“ war der Abräumer bei der Gala, gewann den Preis für den besten Film und holte noch drei weitere Auszeichnungen. Vier Preise gingen an „Mad Max: Fury Road“. „Star Wars - The Force Awakens“ holte wenig überraschend den Preis für die besten Spezialeffekte. „Star Wars“-Darsteller John Boyega (23) bekam zudem den Preis für den besten Nachwuchsstar.

Als beste Nebendarstellerin erhielt Kate Winslet, DiCaprios Filmpartnerin in Titanic, den Bafta-Preis für ihre Rolle in „Steve Jobs“. Brie Larson („Room“) gewann dals beste Hauptdarstellerin.

Zum besten britischen Film kürten die rund 6500 Mitglieder der Filmakademie „Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“, der von einer irischen Auswanderin erzählt. (dpa/law)