TV-Zuschauer

Weniger Beschwerden über Gewalt im Fernsehen

Die Zahl der Beschwerden über zu viel Gewalt im Fernsehen sinkt. Wie die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) am Montag mitteilte, gingen in den vergangenen drei Monaten insgesamt nur 15 Meldungen von Zuschauern ein. In den letzten drei Monaten des Jahres 2014 seien es 54 gewesen. 2015 seien mehr Sendungen denn je geprüft worden: 2500 Produktionen wurden durch ehrenamtliche Kontrolleure auf ihren Gehalt an Gewalthandlungen und sexuellen Darstellungen beurteilt.