Landflucht

Kuba will Ärzten die Ausreise erschweren

Kubas Regierung hat als Reaktion auf die jüngste Ausreisewelle aus dem sozialistischen Land Reiseeinschränkungen für Ärzte angekündigt. Diese würden ab dem 7. Dezember in Kraft treten, teilte die Regierung mit. Die Maßnahme gelte für Ärzte verschiedener Fachgebiete, die privat ins Ausland reisen wollten. Das Land machte erneut die US-Kuba-Politik für die Krise mit Tausenden kubanischen Migranten verantwortlich. Kuba mache sich besonders Sorgen wegen der Ausreise von Medizinern.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.