Charlottenburg

Bar am Steinplatz setzt auf alkoholfreie Barkarte

Vier Monate hat Barchef Willi Bittorf an dem neuen Konzept getüftelt und präsentiert jetzt eine komplett alkoholfreie Hauptbarkarte.

Blick in die "Bar am Steinplatz".

Blick in die "Bar am Steinplatz".

Foto: Hotel am Steinplatz, Autograph Collection

Es als mutigen Schritt zu bezeichnen, ist wohl keine Übertreibung: Die "Bar am Steinplatz" setzt künftig auf eine komplett alkoholfreie Hauptbarkarte. Der Trend zu alkoholfreien Drinks nennt sich "sober curious", also "nüchtern neugierig" und stammt aus Großbritannien sowie den USA, wo es bereits sogenannte Sober Bars gibt. Angekommen ist er zwar längst in Deutschland, aber die meisten Bars bieten jetzt nur mehr alkoholfreie Drinks an.

In der "Bar am Steinplatz im "Hotel am Steinplatz" geht man einen anderen Weg. Der neue Barmanager Willi Bittorf hat mit seinem Team vier Monate lang an den zehn neuen Drinks gearbeitet. Kombiniert werden alkoholfreie Destillate mit Fruchtessigen, hausgemachtem kombucha, Rosenwasser, selbst gemachten Sirups sowie Kräutern, Gewürzen und Säften. Ihre Titel: "Who is Frank 'Palani' Baum", "Chamomil Gro(o)ve","A winning horse named Julep" oder "Let's talk about Sekt, Baby", der mit schwarzem Johannisbeer-Essig, hausgemachtem Vanillesirup mit einer Essenz von Crema Catalana sowie Verjus und alkoholfreiem Sekt der Manufaktur Strauch zubereitet wird.

Ähnlich ungewöhnlich ist der "Ramos 0,5% Vol", der statt mit Gin, Sahne, Eiweiß und Zitrussäfte hier mit Ayran, alkoholfreiem IPA Bier und dem Seedllip Grov 42 hergestellt wird, einem alkoholfreien Destillat aus England.

Bar am Steinplatz: Neue Drinks sind keine Varianten alkoholischer Cocktails

Wichtig sei Bittorf, heißt es in der Mitteilung, dass es hier nicht um alkoholfreie Varianten existierender Cocktails gehe, sondern um eigenständige Kreationen, "die sich am Ursprung der Bargeschichte orientieren und gleichzeitig mit viel Finesse und Kreativität eine moderne Genusskultur verkörpern". Gäste können dementsprechend künftig so viele der neuen Kreationen, wie sie wollen. Es besteht nämlich weder die Gefahr des Führerscheinverlusts noch des Katers am nächsten Morgen.

Die Bar weist darauf hin, dass jeder, der künftig dennoch Lust auf Sekt, Bier oder einen alkoholischen Drink hat, auch das bestellen kann. Es gebe in einer separaten Karte weiterhin rund 50 Sekte, saisonale Biere und innoviative Drinks "mit Umdrehungen".

"Bar am Steinplatz", Steinplatz 4, 10623 Berlin-Charlottenburg, Tel. 5 44 44 0, Mail: contact.steinplatz@hotelsteinplatz.com