Sonntagsrezept

Thomas Kammeiers Buchweizen-Tabouleh

Buchweizen Tabouleh mit Petersilie, Tomaten und Orangenabrieb.

Buchweizen Tabouleh mit Petersilie, Tomaten und Orangenabrieb.

Foto: jörg Krauthöfer /Funke MedienGruppe

Rezepte für die Berliner Morgenpost. Jeden Sonntag bereitet ein Spitzenkoch der Stadt ein Rezept zum Nachkochen zu. Heute: Buchweizen-Tabouleh mit Petersilie, Tomaten und Orangenabrieb von Thomas Kammeier.

Zutaten

100 Gramm getrockneter Buchweizen, getrocknet

250 Milliliter Orangensaft

250 Milliliter Wasser

1 Stück Sternanis

6 reife Rispentomaten

1 Bund Blattpetersilie

1 Bund frische Marokkanische Minze

1 rote Zwiebel

1 Zitrone

1 Orange

4 Esslöffel Olivenöl extra vergine

20 Gramm geröstete Pinienkerne

Salz, Pfeffer, etwas Cayennepfeffer

Zubereitung

Buchweizen etwa eine Stunde in kaltem Wasser einweichen, anschließend auf ein Sieb geben. Dann mit Wasser, Orangensaft und Sternanis in einen Topf geben, kurz aufkochen lassen und zwölf bis 15 Minuten köcheln lassen, bis er die Flüssigkeit aufgenommen hat. Sternanis entnehmen und noch fünf Minuten neben dem Herd ziehen lassen. Anschließend Buchweizen in ein Sieb geben, so dass die restliche Flüssigkeit ablaufen kann. Kurz mit Wasser abspülen, trocknen lassen und in eine Schüssel geben. Zwiebel in Würfel schneiden und hinzu geben. Tomate ebenfalls würfeln und mit in die Schüssel geben. Petersilie und Minze fein schneiden und ebenfalls hinzufügen. Mit Zitronensaft, Orangenabrieb, Olivenöl und den restlichen Gewürzen abschmecken und vermengen. In einer Schüssel anrichten und mit den gerösteten Pinienkernen und den Orangenfilets bestreuen.