Rezept

Stutenkerle von Thomas Kammeier

Jede Woche bereitet ein Spitzenkoch Berlins ein Gericht zu. Heute: Stutenkerle von Thomas Kammeier.

Weihnachtssssen im Restaurant „Cafe am Wasserturm“, von Thomas Kammeier.

Weihnachtssssen im Restaurant „Cafe am Wasserturm“, von Thomas Kammeier.

Foto: David Heerde

Rezepte für die Berliner Morgenpost. Jede Woche bereitet ein Spitzenkoch der Stadt ein Gericht zu. Heute: Stutenkerle mit Kardamom, Pekan-, Walnüssen und Korinthen von Thomas Kammeier, Gastronomischer Leiter auf dem Euref-Campus in Schöneberg.

Zutaten:

1 Ei

60 Gramm Zucker

20 Gramm Vanille-Zucker

125 Gramm Quark

4 Esslöffel Sonnenblumenöl

4 Esslöffel Milch

½ Vanilleschote

½ Teelöffel gemahlener Kardamom

40 Gramm Pekannüsse

40 Gramm Walnüsse

200 Gramm Mehl Typ 405

1/2 Päckchen. Backpulver

Zum Garnieren:

1 Eigelb

2 Esslöffel Milch

1 Esslöffel Korinthen

Zubereitung:

Das Ei mit Zucker, Vanillezucker und dem Kardamom schaumig rühren. Quark, Milch, Öl und das ausgekratzte Vanillemark dazugeben und unterrühren.

Die gemahlenen Pekannüsse und Walnüsse mit dem Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unter die verrührten Zutaten kneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 Zentimeter dick ausrollen.

Stutenkerle mit einer Ausstechform oder mit Hilfe einer vorher hergestellten Schablone ausstechen/ausschneiden. Die Stutenkerle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Stutenkerle damit bestreichen. Für die Augen und die Knopfleiste die Korinthen leicht in die Stutenkerle drücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad in etwa 20 Minuten goldbraun backen.

Alle Rezepte finden Sie hier.