Sonntagsrezept

Hessisches Tiramisu von Markus Semmler

Jeden Sonntag bereitet ein Berliner Spitzenkoch ein Rezept zu. Diesmal: Hessisches Tiramisu von Markus Semmler.

Hessisches Tiramisu von Markus Semmler

Hessisches Tiramisu von Markus Semmler

Foto: Markus Semmler

Rezepte für die Berliner Morgenpost: Jeden Sonntag bereitet ein Spitzenkoch der Stadt ein Rezept zu. Heute: Hessisches Tiramisu von Markus Semmler von Kochkunst & Ereignisse.

Zutaten (für 16 Halbkugeln)

3 Eigelb

2 Eier

100 Gramm Zucker

350 Gramm Schmand

600 Gramm Schlagsahne

4 Blätter Gelatine

200 Gramm Pflaumenmus

400 Milliliter Pflaumensaft

1 Zimtstange

1 Sternanis

80 Gramm Zucker

30 Gramm vegetarische Gelatine

1 Biskuitboden

Zubereitung:

Pflaumensaft mit Zucker, Zimtstange und Sternanis aufkochen und abschmecken, etwas abkühlen lassen. Dann die vegetarische Gelatine zugeben und auf 65 Grad erhitzen. Danach wieder abkühlen. Eigelb, Eier und Zucker schaumig schlagen, den Schmand und die geschlagene Sahne unterziehen und zum Schluss die aufgelöste Gelatine. Nun die Masse in Halbkugeln füllen, einen Teelöffel Pflaumenmousse obenauf geben, einen rund ausgestochenen Biskuitboden aufsetzen und einfrieren.

Die gefrorenen Halbkugeln mit einem Zahnstocher aufspießen, dann mehrmals durch das Pflaumengelee ziehen, auf ein Gitter setzen, abtropfen und auftauen lassen.

Dazu passen ein kleines Pflaumenkompott und Butterstreusel. Das restliche Gelee abstechen und durch Zucker rollen, als Deko mit auf den Teller setzen.