Sonntagsrezept

Fish ’n’ Chips von Dean Sprave

Jeden Sonntag bereitet ein Berliner Spitzenkoch ein Rezept zu. Heute: Fisch ‘n’ Chips von Dean Sprave.

Sonntagsrezept: Fish n Chips von Dean Sprave aus dem Crackers

Sonntagsrezept: Fish n Chips von Dean Sprave aus dem Crackers

Foto: Crackers

Rezepte für die Berliner Morgenpost. Jeden Sonntag bereitet ein Spitzenkoch der Stadt ein Rezept zum Nachkochen zu. Heute: Fish ’n’ Chips vom Kabeljau mit Gurkensalat von vom aus dem Restaurant „Crackers“.

Zutaten für 2 Portionen

300 Gramm Kabeljaufilet, 1 Salatgurke, 100 frische Erbsen, 1 Bund Dill, 100 Milliliter Tonic Water, 1 Flasche IPA Bier, 50 Gramm Stärke, 50 Gramm Mehl, 100 Gramm Mayonnaise, 100 Gramm Joghurt, 100 Gramm Crème fraîche, 1 unbehandelte Zitrone, 20 Milliliter heller Balsamico, Salz, Zucker, Pfeffer, geräuchertes Paprikapulver, Rote Beete Sprossen zur Dekoration, 2 Liter Frittierfett

Zubereitung

Gurke halbieren, Kerngehäuse entfernen und in grobe Würfel schneiden. Leicht zuckern und salzen und kurz beiseite stellen. Das entstandene Wasser abgießen und die Gurken mit Tonic Water, gehacktem Dill und Balsamico marinieren. Mit Salz, Zucker und etwas Zitronenabrieb abschmecken. Als Dip Mayonnaise, Joghurt und Crème fraîche verrühren, mit dem Saft einer Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Für den Bierteig Stärke, Mehl und das kalte Bier verrühren. Etwas Salz und Paprikapulver verleihen Farbe und Geschmack. Kabeljau auf gewünschte Größe portionieren, von etwaigen Gräten befreien und leicht salzen. Parallel das Frittierfett in einem Topf auf mittlerer Flamme auf etwa 165 Grad erhitzen. Kabeljau nun kurz durch den Teig ziehen und etwa fünf Minuten gold-gelb ausbacken. Zum Anrichten den Gurkensalat in eine Schüssel geben, Fisch darauf platzieren und etwas Mayonnaise als Topping hinzufügen. Als Garnitur die Erbsen und Sprossen hinzugeben.