Sonntagsrezept

Hentschels gegrillter Lauch mit Sesam und Meerrettich

Rezepte für die Berliner Morgenpost: Jeden Sonntag bereitet ein Spitzenkoch der Stadt ein Gericht zum Nachkochen zu.

Stephan Hentschels gegrillter Lauch mit Sesam und Meerrettich

Stephan Hentschels gegrillter Lauch mit Sesam und Meerrettich

Foto: Cookies / cookies

Gegrillter Lauch mit Sesam und Meerrettich von Stephan Hentschel aus dem „Cookies Cream“

Lauch:

Von vier Stangen Lauch das Grün abschneiden (wird für das Öl verwendet). Den Lauch auf einem heißen Grill fast schwarz grillen, abkühlen lassen, die verbrannte Außenhaut und den Strunk entfernen. Das Herz in Stücke schneiden.

Lauchöl:

Lauchgrün klein schneiden, waschen und mit 0,5 Liter Pflanzenöl im Thermomix auf 70 Grad erhitzen. Einfrieren, damit sich Wasser und Öl trennen, Öl abgießen und für die Lauchcreme verwenden. Wer keinen Thermomix sein Eigen nennt, kann das Lauchöl auch weglassen.

Lauchcreme:

350 Gramm Lauchöl, 6 Gramm Salz und 300 Gramm Sojasahne im Thermomix oder einem anderen Mixer zur Creme mixen.

Weiße Meerrettichcreme:

350 Gramm Rapsöl, 6 Gramm Salz und 300 Gramm Sojasahne im Mixer zu einer Creme mixen und mit Meerrettich abschmecken.

Sesamchip:

80 Gramm Mondamin mit 5 Gramm Salz in 600 Milliliter Wasser verrühren und anschließend aufkochen. 100 Gramm Sesam dazugeben. Dann alles dünn ausstreichen und bei 180 Grad 25 Minuten backen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.