Sonntagsrezept

Semmlers Wildwassergarnele auf Curryschaum

Jeden Sonntag bereitet ein Spitzenkoch ein Gericht zum Nachkochen zu. Heute: Wildwassergarnele auf Curryschaum von Markus Semmler.

Semmlers Wildwassergarnele auf Curryschaum

Semmlers Wildwassergarnele auf Curryschaum

Foto: Wiese Genusskommunikation

Rezepte für die Berliner Morgenpost: Jeden Sonntag bereitet ein Spitzenkoch der Stadt ein Gericht zu. Heute: Wildwassergarnele auf Curryschaum mit Blumenkohl und Avocado – von Markus Semmler.

Rezept für 4 Personen:

8 St.Wildwassergarnele
½ Blumenkohl
50 ml Sahne
1 Avocado
100 ml Fischfond
100 ml Kokosmilch
4 Schalotten
1 Msp. gelbes Thaicurry
Olivenöl, Zitrone, Meersalz

Zubereitung:

Die Garnelen pulen, den Darm entfernen, die Schalen in Olivenöl anrösten und nach dem Erkalten die Garnelen damit marinieren. Dann aufrecht auf einen Teller setzen und bei ca. 50 Grad in den Ofen stellen.

Den Blumenkohl putzen und 4 kleine Rösschen separat kurz blanchieren. Den Rest des Blumenkohls fein schneiden, 2 Schalotten fein würfeln und in etwas Olivenöl anschwitzen, Blumenkohl dazu und etwas Salzwasser. Den Deckel draufsetzen und köcheln, bis der Blumenkohl gut gar ist. Das Wasser verdunsten lassen, dann die Sahne zugeben und fein pürieren.

Zwei Schalotten in Olivenöl anschwitzen, Thaicurry dazu und mit Fischfond und Kokosmilch ablöschen, salzen und etwas reduzieren, mit dem Pürierstab aufmixen. Avocados schälen, entkernen und mit Zitrone und etwas Salz pürieren. Die Blumenkohlröschen in Butter braun anbraten.

Nun einen Streifen vom Blumenkohlmousse auf den Teller geben, Röschen ansetzen, Wildwassergarnele aufsetzen, Avocadomousse aufspritzen und dann den aufgeschäumten Curryschaum angießen, mit etwas Kresse dekorieren.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.