„Gans to go“

Gänsebraten ohne Stress mit der „Gans to go“

Fix und fertig an Weihnachten in der Küche? Das muss nicht sein. Sie können sich Ihre Gans auch bestellen - fix und fertig. Eine Auswahl.

Gans To Go vom Restaurant "Ella" im "Steigenberger am Kanzleramt"

Gans To Go vom Restaurant "Ella" im "Steigenberger am Kanzleramt"

Foto: Steigenberger am Kanzleramt

Die Gans ist bei vielen Menschen der Höhepunkt des Weihnachtsfestes. Doch der Aufwand ist enorm. Wem das zuviel ist, der kann die Weihnachtsgans bestellen, fix und fertig zum Aufknuspern im heimischen Ofen. Anbei eine Auswahl von Anbietern.

  • „Gans ohne Stress“ Steigenberger - Küchenchef Manuel Eich vom neu eröffneten „Ella“ im Hotel „Steigenberger am Kanzleramt“ weiß, wie schwer es sein kann, eine gute Gans zu Hause zuzubereiten. Deshalb gibt es bei ihm „Gans to go“. Der Gänsebraten inklusive Rotkohl und Klöße reicht für vier Personen und kostet 99 Euro, mit einer Flasche Wein 129 Euro. Reservierungen – fünf Tage im Voraus und zum Selbstabholen – unter Tel. 740 74 30 oder per E-Mail: kanzleramt-berlin@steigenberger.com
  • „Turkey to stay and to go“ - Das „Berlin Marriott Hotel“ setzt statt auf Gans auf Truthahn. Noch bis 26. Dezember wird der Vogel als festlicher Braten angeboten. Entweder im „Midtown Grill“ am Potsdamer Platz für 49 Euro pro Person (mindestens zwei Werktage vorher reservieren) oder frisch zubereitet für zu Hause. Das Angebot ab 139 Euro beinhaltet den Truthahn, Süßkartoffeln, Mashed Potatoes, Bohnen im Speckmantel, Cranberryfüllung, Preiselbeersauce und Pumpkin Pie und reicht für bis zu acht Personen. Bestellung: Tel. 220 00 54 01 oder E-Mail an restaurant@midtown-grill.de
  • „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ Auch der Euref-Campus in Schöneberg unter der gastronomischen Leitung von Thomas Kammeier bietet Gans und Ente to go an. Die Vögel werden mit Äpfeln, Orange, Zwiebeln und Beifuß gefüllt. Als Beilage gibt es hausgemachten Rot- und Grünkohl, Kartoffelklöße, Soße und eine Gewürzmischung. Bestellt werden kann bis zum 18. Dezember. Eine gegarte Gans mit Beilagen kostet 150 Euro, die Landente gibt es gegart für 65 Euro.
  • ´„Gans einfach“ Wer die Gans geliefert bekommen möchte, der kann beim Anbieter „Gans einfach“ bestellen. Der Knusper-Gänsebraten kostet 139 Euro, die halbe Gans 71 Euro. Die Gans kann man entweder an einem von vier Standorten abholen oder lässt sie sich mit DHL Express zum 20.12. liefern. Zur Lieferung (23,90 Euro Lieferkosten) muss bis 17. Dezember bestellt werden, zur Abholung bis 20. Dezember.
  • "Pure Madness" - Ebenfalls ein reiner Online-Lieferservice ist die Fleischmanufaktur Aumaerk, die sich auf vorgegartes Fleisch spezialisiert hat. Hier kostet der Gänsebraten mit rund 1300 Gramm für 2 bis 3 Personen 56 Euro. Die Lieferung soll 24 Stunden nach der Bestellung gekühlt eintreffen und im Ofen bei 235 Grad in 18 Minuten fertig sein.
  • "Gans wie bei Oma" verspricht der Anbieter Spreespeicher Event. Der Gänsebraten mit Beilagen für vier Personen kostet 129 Euro, die halbe Gans 69 Euro. Auch Vegetarier müssen hier nicht hungrig bleiben, es gibt einen Nussbraten mit Beilagen für 79 Euro (vier Personen). Zubereitungszeit zu Hause: 60 Minuten. Die Gänse werden allerdings nicht geliefert, man muss sie persönlich im Spreespeicher in Berlin abholen, und zwar entweder am Montag, 23. Dezember, zwischen 10 und 18 Uhr oder Dienstag, 24. Dezember 10 bis 13 Uhr. Bestellt werden muss bis spätestens 20. Dezember, 14 Uhr. Spreespeicher, Stralauer Allee 2, Tel. 814 590 791 oder per E-Mail.
  • "Gänsebraten ganz einfach" - Das Restaurant "Scheune" im Grunewald bietet ebenfalls den "Gänsebraten ganz einfach für zu Hause". Den Braten kann man sich entweder innerhalb eines gewünschten Zeitfensters liefern lassen oder ihn im Restaurant abholen. Neben ganzen gibt es auch geviertelte Gänse. Gekühlt hält sich der Braten mehrere Tage. Eine ganze Gans für vier Personen, fertig in 35 Minuten inkl. Rotkohl, Grünkohl, Soße und Klößen kostet 99 Euro. Ohne Beilagen gibt es die Gans für 79 Euro, eine Viertelgans Brust kostet 24 Euro, eine Viertelgans Keule 22 Euro. Alle Beilagen können auch zusätzlich bestellt werden. Geliefert wird in das Berliner Stadtgebiet, Potsdam und Umgebung wochentags entweder zwischen 9 und 13 Uhr oder zwischen 12 und 17 Uhr. Die Lieferung kostet 25 Euro, an Heiligabend und den Feiertagen 33 Euro.
    Restaurant "Scheune", Eichkampstraße 155, 14055 Berlin, Tel. 8924903 oder E-Mail an: info@scheune-restaurant.de
  • "Gans außer Haus" Ein weiterer Lieferant ist das Hotel "Maritim". Bis zum 26. Dezember gibt es den Gänsebraten zum Mitnehmen. Bestelt werden muss 48 Stunden im Voraus. Zum Wunschtermin gibt es den Gänsebraten im Bräter mit Maronen und apfelrotkohl, Klößen und Soße zur Abholung. Die Gans kann auch gegen Aufpreis (meist per Taxi) geliefert werden. Wer die Gans im nächstgelegenen Maritim abholt, zahlt 99 Euro. An den Festtagen weichen die Preise ab. Bestellen können Sie die "Gans außer Haus" des "Maritim hier.
  • Gourmet Gänsebraten Das Team des Hotels "Dreiklang" in Kaltenkirchen verspricht höchste Qualität. Die Gänse stammen aus Freilandhaltung, die Braten werden in der Hotelküche zubereitet - ohne Konservierungsmittel oder andere Zusatzstoffe. Der Rotkohl wird frisch geschnitten und mit Äpfeln, johannisbeeren und einer Prise Zimt eingelegt. Bestellt werden kann noch bis 22. Dezember. Ein Gänsebraten mit 6 Beilagen für vier Personen kostet 109,50 Euro zuzüglich Versand. Eine Portion kostet 29,50 Euro. Und wer keine Lust auf Gans hat, kann auch Freilandpute, Barbarie-Ente, Hirschkalbskeule, Kürbissuppe oder Graved Lachs bestellen.

Lesen Sie auch: Gänseravioli und marinierter Spitzkohl von Markus Semmler