Kreuzberg

Einmal rund um die Welt essen in der Markthalle Neun

Die Markthalle ist berühmt für ihre hochwertigen Angebote. Eine Reise rund um die Welt.

Küche und Tresen an einem Ort: Die wilde Crew von Bone.Berlin, die in der Markthalle neun zu Hause sind.

Küche und Tresen an einem Ort: Die wilde Crew von Bone.Berlin, die in der Markthalle neun zu Hause sind.

Foto: Patrick Goldstein

Die Markthalle Neun sorgte vom Start im Jahr 2011 an über den Bezirk hinaus für Diskussionsstoff. Im März verlagerte sich das Thema allerdings von den dort angebotenen exklusiven Lebensmitteln hin zum Zorn vieler Anwohner darüber, dass Supermarkt Aldi gekündigt wurde und die Waren der verbleibenden Händler an Ständen und Theken für sie mehrheitlich unerschwinglich sind. Will man sich allerdings einmal etwas gönnen, ist die 1891 eröffnete, heutige Gourmetlocation immer noch eine Adresse, die anregt, einfach mal ein wenig dies und jenes zu kombinieren, und unterschiedliche Gastronomien auszuprobieren.

Wir beginnen bei der Crew von Bone.Berlin, rauen herzlichen Burschen um die Chefs Stefan Endres und Wolf Siems. Auf deren Wochenkarte stehen markant-originell gewürzte, unumwunden zur Sache kommende Gerichte internationaler Herkunft. Das kann mal schmecken wie aus dem süddeutschen Wirtshaus, dann wieder nach asiatischer Küche. Wir wählen das Kartoffel-Linsen-Curry (6,50 Euro) mit Joghurt, Mango, Koriander und Reis: auf den ersten Löffel mild, um hintenrum plötzlich eine tückische Schärfe zu entfalten. Gegessen wird an schlichten langen Tischen und Bänken. Denen kann man abschauen, was sie sich von den Ständen der Halle ausgesucht haben. Wir lassen uns zu Schinken-Käse-Platte von „Menze Spezialitaeten“ inspirieren (6,50 Euro). Der Österreicher Gerhard Beer schneidet Importe aus dem Bregenzerwald aufs Holzbrett. Nebenbei Bürgermeister seiner Gemeinde Hittisau, wählt er etwa für das luftgetrocknete Rinderfilet, für Karreespeck, Rohmilchkäse und Sorten von der Edelziege nur Ware von Tieren aus artgerechter Haltung. Zum Abschluss nehmen wir einen doppelten Latte bei Kaffee 9 (3,80 Euro). Ein perfekter Abschluss.

Markthalle Neun, Eisenbahnstraße 42, Kreuzberg. „Bone.Berlin“ ist geöffnet: Mo.-Fr. 12-16 Uhr, Do. 17-22 Uhr, Sbd. 10-16 Uhr. „Menze Spezialitaeten“: Di. 12-19 Uhr, Do. bis 22 Uhr, Fr. bis