Wiedereröffnung

Sternerestaurant "Savu" bietet Lunch an

Sauli Kemppainen öffnet am 27. Mai wieder das "Savu". Neu ist ein tägliches Lunchangebot.

Sauli Kemppainen ist Chefkoch und Inhaber des Sternerestaurants "Savu" am Kurfürstendamm in Berlin.

Sauli Kemppainen ist Chefkoch und Inhaber des Sternerestaurants "Savu" am Kurfürstendamm in Berlin.

Foto: Savu

Das "Savu" war eines der ersten Sternerestaurants, das in der Corona-Krise seine Türen schloss. Am Mittwoch, 27. Mai, öffnet der Finne Sauli Kemppainen seine Türen wieder - mit einem besonderen Angebot.

„Erstmalig werden wir ab der kommenden Woche unsere nordisch-spanisch-italienisch geprägte Küche bereits mittags zwischen 12:30 Uhr und 15 Uhr öffnen und ein alle zwei Tage wechselndes Lunchmenü anbieten“, sagt Kemppainen. Zum Preis von 26 Euro bekommt der Gast zwei, für 36 Euro drei Gänge inklusive Brot, Wasser und Kaffee geboten.

Auch im "Savu" werde man sich bestmöglich an die Hygiene-Auflagen halten. Die Tische stünden im notwendigen Abstand, der Service trägt Mundschutz und Handschuhe. "Es wird anfangs vielleicht ein wenig ungewohnt sein, aber entscheidend ist, was der Gast auf dem Teller hat.“

Nach den schwierigen Zeiten freue man sich sehr, endlich wieder kochen und die Gäste verwöhnen zu können. Das Lunch-Angebot gibt es dienstags bis freitags auf der Terrasse und im Restaurant.

Kemppainen plädiert wie der Zweisterenkoch Tim Raue für eine Verlängerung der Öffnungszeiten bis 23 Uhr. Für Gäste die gerne später als 18 Uhr speisen würden, sei 22 Uhr sehr knapp, um den ABend gemütlich ausklingen zu lassen.

Das "Savu" hat ab dem 27. Mai Dienstag bis Sonnabend geöfffnet. Sonntag und Montag bleibt das Restaurant geschlossen.