Restaurant-Tipp

Eine Reise nach Peru im „Chicha“ in Neukölln

Das „Chicha“ serviert unter anderem Ceviche und Cocktails. Die Portionen kann man sich teilen.

Das "Chicha" in Neukölln.

Das "Chicha" in Neukölln.

Foto: Nina Kugler

Neukölln. Eine Reise nach Peru, ohne Berlin verlassen zu müssen? Dafür ist das „Chicha“ in Neukölln goldrichtig. Das Restaurant an der Ecke Friedelstraße und Maybachufer bietet seinen Gästen anspruchsvolle peruanische Küche. Im Mittelpunkt steht hier – wie sollte es anders sein – Fisch. Und das am besten roh. Ceviche ist das Nationalgericht Perus: Fisch roh mariniert in Limettensaft, Chilis und Salz.

Im „Chicha“ stehen drei Sorten Ceviche auf der kleinen Karte. Das „Ceviche Chicha“ aus Adlerfisch mit gelben Chilis und einigen wenigen Süßkartoffelchips reizt die Geschmacksknospen der Gäste aus: säuerlich-frisch, aber auch tierisch scharf (13 Euro). Das „Ceviche Nikkei“ ist da deutlich milder, der Lachs verschmilzt mit den anderen Komponenten, wie Gurke und Algen, auf der Zunge (12,50 Euro). Bei den warmen Gerichten dominiert eher Fleisch, hier gibt es Schwein, Rind oder Maisstubenküken.

Interessant: Die gegrillten Salatherzen mit Forellenkaviar (10,50 Euro). So isst man seinen Salat bestimmt eher selten – schmackhaft ist es aber in jedem Fall. Das Motto im „Chicha“: Sharing is caring. Heißt: Die Gäste teilen sich die nicht unbedingt üppigen Portionen so wie spanische Tapas, was allerdings zum Vorteil hat, dass man wirklich viel von der Speisekarte probieren kann.

Getrunken werden, ebenfalls ganz stilecht, Cocktails. Allen voran: Pisco Sour, original mit Eiweiß (9 Euro). Der leicht säuerliche Drink passt perfekt zu der frischen peruanischen Küche. Ein Wermutstropfen ist im „Chicha“ zumindest dieses Mal der Service. Als die Bedienung ein falsches Gericht serviert, will sie es trotz Bitten erst nicht zurücknehmen, und dann trotzdem auf die Rechnung setzen. Dafür entschädigt auch nicht der kleine Schnaps auf Kosten des Hauses, den der Manager schließlich an den Tisch bringt. Ein Restaurant, das im Gault&Millau (zurecht) mit 14 Punkten und einer Haube geführt wird, sollte beim Service keine Abstriche machen.

„Chicha“, Friedelstraße 34, Neukölln. Tel.: 30 62731010. Reservierung: info@chicha-berlin.de