Gastronomie

Salt’n’Sugar bietet deutsche Küche an der Havel in Spandau

Das Restaurant Salt’n’Sugar in Kladow bezaubert durch seine Lage. Ein bisschen fühlt man sich wie im Urlaub.

Michael Wegener, einer der Chefs im Restaurant Salt'n'Sugar in Kladow an der Havel.

Michael Wegener, einer der Chefs im Restaurant Salt'n'Sugar in Kladow an der Havel.

Foto: Jessica Hanack

Das Restaurant Salt’n’Sugar in Kladow besticht durch seine Lage: Die Terrasse wird nur durch einen Uferweg von der Havel getrennt, unter großen Sonnenschirmen sitzend sieht man Boote vorbeifahren und hört das Wasser rauschen. „Es ist ein bisschen wie im Urlaub hier“, sagt Michael Wegener, einer der beiden Inhaber. Vor knapp einem halben Jahr haben sie das Restaurant – nach umfassender Renovierung – eröffnet. „Wir haben an meinem Geburtstag aufgemacht. Das war mein persönliches Geschenk“, sagt er.

Das Restaurant hat ganztags geöffnet und bietet von Frühstück – am Sonntag als Buffet – über selbst gebackene Kuchen und Torten bis hin zu Hauptgerichten alles. Auf der Karte steht deutsche Küche mit internationalen Einflüssen, beispielsweise in Form von Gazpacho oder Antipasti. Besonders beliebt seien die Kalbsleber Berliner Art, die Kalbsbäckchen und der gebratene Zander mit Röstkartoffeln, sagt Wegener, der selbst gelernter Koch ist. Vegane und vegetarische Speisen gibt es ebenfalls, darunter Gemüsemaultaschen und verschiedene Pasta-Gerichte.

Schon die Karte verweist darauf: Gekocht werde im Salt’n’Sugar alles frisch – schnelle Gerichte für zwischendurch gibt es deshalb nicht. Geboten wird auch eine wechselnde Wochenkarte und eine mit saisonalen Speziali­täten, im September etwa mit dem Schwerpunkt Kürbis. Zum schlicht eingerichteten Außenbereich gehört auch ein Selbstbedienungsbereich mit Sand und ein paar Liegestühlen, für Kinder wurde ein Boot zum Buddelkasten umfunktioniert. Gerade während der warmen Jahreszeit sei das Restaurant beliebt bei Radfahrern und Spaziergängern, sagt Wegener – bis zum Kladower Hafen, von dem die Fähre nach Wannsee fährt, sind es mit dem Fahrrad nur zehn Minuten.

Salt’n’Sugar, Breitehornweg 36, Kladow, geöffnet Di. bis Do. und So., 9 bis 20 Uhr, Fr. und Sbd., 9 bis 20 Uhr. Tel: 030/36 50 09 81. Mehr Informationen: www.salt-n-sugar.de