14. Februar

Valentinstag - Was Berliner Restaurants 2021 bieten

| Lesedauer: 9 Minuten
Die Valentin's Brunch Box  vom "Private Roof Club" Berliin.

Die Valentin's Brunch Box vom "Private Roof Club" Berliin.

Foto: Private Roof Club Berlin

Am 14. Februar 2021 ist wieder Valentinstag. Einige Berliner Restaurants haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Eine Auswahl.

Corona hin, Corona her, auch in diesem Jahr ist am 14. Februar Valentinstag. Einige Berliner Restaurants haben sich besondere Angebote einfallen lassen, natürlich Corona-konform. Anbei eine Auswahl von Angeboten zum Valentinstag 2021.

"Charlotte & Fritz" Das Restaurant "Charlotte & Fritz" im Hotel "Regent" am Gendarmenmarkt bietet ab dem 8. Februar bis zum 7. März sein asiatisches Enten-Menü, das Küchenchef Klaus Beckmann mit seinem Team speziell für den Valentinstag kreiert hat, aber einen ganzen Monat lang anbietet. Es gibt drei Gänge, bestehend aus Enten-Consommé, dazu Mooncake Pastete mit Ente und Gemüse gefüllt, danach eine ganze Ente für Zwei mit frischem Rotkohl-Kimchi, Fried Rice, Onsen-Ei und Hoisin-Jus und abschließend ein Pflaumen-Clafoutis mit Umeboshi, Pistazien-Anglaise und grünen Reis-Crisps. Dazu gibt es eine Flasche Langlois Chateau, ein Crémant de Loire, Rosé und einen hausgemachten Hibiskussirup (0,1 l). Das "Be my Valentine" - Mandarin Duck Menü to Go für zwei Personen kostet 120 Euro pro Box inklusive dem Crémant und dem Sirup. Reservierungen drei Tage im Voraus erbeten unter Tel. 20 33 63 63 oder charlotte.fritz@regenthotels.com Das Menü kann täglich zwischen 17 und 20.30 Uhr abgeholt werden.

"Facil" Wer den Valentinstag auf Sterneniveau erleben will, kann beim "Facil" in MItte fündig werden. Küchendirektor Michael Kempf bietet folgende Kreationen des Zweisterne-Restaurants als Menü: Hamachi, Basilikum-Emulsion und Canneloni von Ricotta und Knollensellerie, Imperial Kaviar, Rote Bete, Trüffelcreme und Rose, Kalbsfilet im Maronen-Crepe, Kalbsjus mit Madeira und Tasmanischem Pfeffer, Spitzkohl mit Ingwer, Das Herz, Himbeere, Veilchen und Bahibeschokolade. Inklusive Brot, Butter und Petits Fours kostet das Menü 128 Euro pro Person. Dazu gibt es passende Weinempfehlungen zum Mitbestellen. Bestellbar ab zwei Personen

"Cookies Cream" - Sternekoch Stephan Hentschel vom "Cookies Cream" hat ein 4-Gänge-Menü für den Valentinstag kreiert, rein vegetarisch. Es besteht aus Sauerteig-Baguette mit geschlagener Butter oder Oliven-Butter für Veganer, Topinambur mit Petersiliensalat, Apfel, Kapern und Brotchip, einer Essenz von Roter Bete und Pilz mit Madeira, Pfeffer und Tempura, als Hauptgang Sellerie mit Winter Trüffel, Püree und Crisp und schließlich Schokolade, Vanille, Himbeere. Das Menü kostet 59 Euro pro Person und muss bis Mittwoch, 10. Februar bestellt werden. Geliefert wird innerhalb Berlins zwischen 17 und 19 Uhr. Das Menü kann auch abgeholt werden: Dienstag bis Sonnabend zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr, Behrenstraße 55, 10117 Berlin. Hier können Sie das Menü bestellen.

"Private Roof Club" Auch der "Private Roof Club" an der Oberbaumbrücke hat sich etwas zum "Tag der Liebe" in Corona-Zeiten einfallen lassen und bietet eine Brunch Box mit handgemachten Delikatessen und Zutaten aus der Region an. Die Box ist für zwei Personen mit "herzhaftem Hunger und süßem Appetit in den eigenen vier Wänden". Dazu gehören selbstgemachte Sauerteigbrötchen, Brioche, Karotten-Miso-Cream, Daal, Chapati-Mix, Kaffee, frische Orangenmarmelade und Haselnuss-Creme, Schokokuss mit Himbeere und Miso Karamell Bonbons. Die Box kostet 45 Euro und ist beim "Private Roof Club" bestellbar.

"Ganymed" Die "Ganymed Brasserie" am Schiffbauerdamm hat natürlich auch zum Valentinstag ein spezielles Angebot. Zwei Menüs für zwei Personen, zum Teilen und Gänge tauschen, ganz nach Belieben. Als Vorspeise gibt es Oktopussalat vom Lavastein-Grill und gebackener Ziegenfrischkäse im Brickteig. Es folgt Rinderfilet mit grünen Brohnen, geschmorten Zwiebeln, getrüffeltem Kartoffel-Gratin und Pommery-Senfsoße sowie Lachsfilet mit Orangen-Fenchel, Rote-Bete-Risotto und Beurre Blanc. Zum Abschluss gibt es ein gemeinsames Schokoladenmousse von der Callebaut-Bohne mit Kardamom-Minz-Beeren und Crumble. Das Menü für Zwei kostet 69 Euro für zwei Personen. Bestellungen für das Valentinstag-Angebot werden bis zum 13. Februar (15 Uhr) entgegengenommen: telefonisch 28 59 90 46 oder per Mail an reservierung@ganymed-brasserie.de. Abgeholt werden kann das Menü in der Ganymed Brasserie am 13. Februar von 17-19 Uhr, am 14. Februar von 12-14 Uhr oder nach Absprache. Bestellungen ab 100 Euro werden in einem Radius von acht Kilometern kostenlos ausgeliefert.

"Kurpfalz Weinstuben" Mit einer Valentinstag-Kochbox möchten die "Kurpfalz Weinstuben" in Wilmersdorf ihre Kunden verwöhnen. Darin enthalten ist eine von vier Vorspeisen, darunter Ceviche von der Eismeerforelle mit Avocado, Palmenherzen und Kochbananenchips oder auch eine Reispapier-Rolle (vegetarisch) bzw. zwei Suppen, eines von drei verschiedenen Hauptgerichten wie Milchkalbsfilet mit Trüffeljus, geschmortem Senfkohl und Batate oder auch Filet vom Skrei und ein Éclair als Nachspeise. Vier Gänge mit Suppe kosten 38,90 Euro, drei Gänge ohne Suppe 33,90 Euro. Mitbestellt werden kann ein Valentinstag-Paket für 19,90 Euro mit zwei Stoffservietten, einer Tischdecke, fünf Schwimmkerzen und einem Blumenstrauß. Die Kochbox kann am Sonnabend, 13. Februar, zwischen 14 und 17 Uhr abgeholt werden. Lieferung im gleichen Zeitraum ist auch möglich und kostet je nach Entfernung zwischen 7 und 12 Euro (bis 5 Kilometer). Darüber hinaus nach Absprache. Bestellt werden kann die Kochbox hier.

"Bonvivant Cocktail Bistro" Zum Essen die passenden Drinks liefert das Cocktail-Bistro "Bonvivant" in Schöneberg - frei nach dem Motto "Ein Aphrodisiakum hat noch keinem Abend geschadet". Enthalten sind fünf Cocktails: "Amethyst 81", "Valentinus' Spritz", "Aviation", "Tequila", "Magic Potion" und "Anti-Kater-Spiru-Limo", alles Kreationen von Barchef Paul Rost. Zu bestellen ist die Box für 69 Euro hier.

"Irma La Douce" und "eins44" Die beiden Restaurants von Jonathan Kartenberg, das "Irma La Douce" in Tiergarten und das "eins44" in Neuköllln bieten jeweils eigene Valentinstags-Menüs an. Darunter sind Gerichte wie Artischockentarte ("eins44") oder Krustentier-Bisque und Maultaschen ("Irma") oder Indische Gebirgskrapfen mit Linsen ("eins44) swoie Passonsfruchttarte mit Exoten ("Irma"). Zu bestellen sind sie über den Onlineshop von "The Good Taste". Das Menü des "Irma La Douce" kostet 65 Euro, das des "eins44" 49 Euro.

"The Good Taste" Der Shop von Jonathan Kartenberg bietet darüber hinaus weitere Valtentinstagsmenüs an. Hier haben sich mehrere Gastronomen Berlins zusammengeschlossen, um Angebote aus ihren Restaurants zu verkaufen. Darunter ist beispielsweise auch das "Christopher's" von Christophfer Kümper in Charlottenburg. Die Gänge: Sashimi vom Label Rouge Lachs mit geräuchertem Pilzsud und Sesamöl, Konfierter Chicorée mit Kalamata Oliven, Blutorange und Thymian, Gebratenes Lammkarree mit geschmorter Aubergine und Macaire-Süßkartoffeln, "Mon Chérie": dunkles Schokoladenmousse mit Amarenakirschen. Zu bestellen für 60 Euro ebenfalls über "The Good Taste".

"Schmidt Z & KO" In Friedenau bietet das "Schmidt Z & KO" ein Candlelight-Dinner at home zum Valentinstag. Das Drei-Gänge-Menü besteht aus Pulposalat, Sous Vide gegarter Maispoularde und einer Delice von Schokolade und Himberg. Die Kreationen von Ralf Zacherl und Marcel Woest kosten 89 Euro für zwei Personen inklusive einer Flasche 2017 Rosé Sekt von Reichsrat von Buhl aus der Pfalz. Das Menü muss bis zum 8. Februar bestellt werden unter Tel. 200039570 oder per Mail unter info@schmidtz-z-ko.de


"Amano Grand Central" Das "Amano Grand Central" bietet ein 3-Gänge-Menü an. Darin: Champagner-Süppchen mit Garnelen und Estragon-Öl, Sous-vide gegartes Kalbs-Entrecôte mit Kräuterseitlingen, Zitronen-Püree und Jus sowie ein Red Love Apple Crumble. Das Menü kostet 55 EUro pro Person und ist noch bis zum 12. Februar buchbar via Telefon: 0152-32 18 09 07 oder per Mail: valentine@amanogroup.com

"Weißwurstkiste" - Der Lieferservice für Frühstücksboxen bietet auch eine Valentintstagsbox. Enthalten sind eine Flasche Moet Champagner (0,75l) oder Valdo Prosecco (0,75l), Frenchpress mit Speciality Coffee und Bio-Tee, kleine Milch (alternativ HaferDrink), 2 Croissants mit Bio-Butter und Bio-Marmelade, kleiner NY Cheescake mit Beeren und Minze, Badesalz "Selbstliebe" mit Rose, Lavendel, Sandelholz inkl. Rosenquarz, Rosé-Herzballon mit Helium, Postkarte und eine Valentinstagsrose. Die Box kostet mit Champagner 119 Euro, mit Prosecoo 79 Euro und ohne Champagner oder Prosecco 59 Euro. Zu bestellen bis 11. Februar unter https://weisswurstkiste.de

"Sticks 'n' Sushi" Von Freitag bis Sonntag liefert das "Sticks 'n' Sushi" ein sorgloses "Liebesrausch-Paket". Das besteht aus folgendem Menü: Edamame-Bohnen mit Meersalz & Zitrone, Tempura-Garnele mit Miso-Aïoli, Chili, Limette & Koriander, Thunfisch-Tartar, Avocado, Sesam, Yuzu-Miso & Lotuschips, Lachs-Carpaccio, Miso-Aïoli, Daikon, Schnittlauch, Forellenrogen & Limette, Makis und Sticks, darungter Jakobsmuschel & Bacon, Ziegenkäse & luftgetrockneter Schinken, sowie Gateau Marcel, zartbittere Schokomousse mit crunchy Schokoladenperlen. Dazu gibt es eine Flasche Charles Heidsieck Brut Reserve. Das Happy-Valentines -Menü kostet 90 Euro für zwei Personen und inklusive der 375 Milliliter Flasche Champagner 120,00 Euro und kann online unter https://takeaway.sticksnsushi.com oder telefonisch unter 887 89 416 bestellt werden. Wer am Vortag bis 15 Uhr bestellt und im Umkreis von 10 Kilometern wohnt, kann sich das Valentinspecial nach Hause liefern lassen. Bezahlt werden kann u.a. per Paypal.