eat! Berlin - Für welche Events es noch Tickets gibt

Am 20. Februar startete das eat! Berlin Festival 2020. Noch kann man mehrere Veranstaltungen buchen. Eine Auswahl.

Markus Herbicht („Schmelzwerk“), Festivalleiter Bernhard Moser, Jörg Frankenhäuser („Kochzimmer“), Tim Raue („Tim Raue“), Ralf Zacherl („Schmidt Z & Ko“) und Hendrik Otto („Lorenz Adlon Esszimmer“) bei der Pressekonferenz des Feinschmeckerfestivals „Eat! Berlin“ vor dem Restaurant „Ella“ in Mitte.

Markus Herbicht („Schmelzwerk“), Festivalleiter Bernhard Moser, Jörg Frankenhäuser („Kochzimmer“), Tim Raue („Tim Raue“), Ralf Zacherl („Schmidt Z & Ko“) und Hendrik Otto („Lorenz Adlon Esszimmer“) bei der Pressekonferenz des Feinschmeckerfestivals „Eat! Berlin“ vor dem Restaurant „Ella“ in Mitte.

Foto: Jörg Krauthöfer

Am Donnerstag ist das eat! Berlin Festival 2020 mit einem "Duell der Meister" gestartet. Das Festival immer erfolgreicher. Wie bereits im Vorjahr gab es zum Vorverkaufsstart wieder Rekorde, wie das Festival mitteilte. 1600 Karten wurden allein am ersten Tag verkauft. Dennoch gibt es noch für die meisten Veranstaltungstage Tickets zu erwerben. Eine Auswahl von Highlights:

Vier gewinnt - Die Publikumspreisträger der vergangenen vier Jahre der eat! Berlin geben sich ein Stelldichein: Alexander Dressel, Anja Antonowicz, Felicitas Then, Sonja Frühsammer, Regina Vogt, Matthias Buchholz und Markus Herbicht bereiten im Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen in Kreuzberg einen der Gänge aus dem Gewinner-Menü und lassen die damaligen Abende Revue passieren (25. Februar, 159 Euro).

100 Jahre Groß-Berlin - Ein ganz besonderes Event ist das Festmahl zu 100 Jahre Groß-Berlin. Denn dieses Festmahl findet im Festsaal des Roten Rathauses statt. Kochen werden Sternekoch Franz Berlin und Markus Semmler (25. Februar, 159 Euro).

Charlotte, Fritz und ein Koch aus Montenegro - Der neue "Regent"-Küchenchef Klaus Beckmann koch im "Charlotte & Fritz" an der Seite von Zeljko Knezovic aus dem "Regent" Porto Montenegro. Die Weine zu dem 5-Gang-Menü kommen vom Weingut Fritz Ekkehrad Huff und sind eine Mischung aus Ortswein, Lagenwein, restsüßen Weinen und "Prickelndem" (28. Februar, 149 Euro).

Abschlussgala - Am 1. März ist auch schon wieder Schluss mit der eat! Berlin. Auch für die Gala im Axica am Pariser Platz gibt es noch Tickets. Dort kochen Sternekoch Benjamin Bidlingmaier, David Schubert, die Patissière Betrice Tobias und die Axica-Küchenchefs André Steuer und Wolfgang Keller.

Daneben gibt es noch für weitere Veranstaltungen Karten. Das vollständige Programm finden Sie hier.